weather-image
21°
×

Rückkehr nach Afferde: VfL-Handballer empfangen Lehrter SV

Endlich wieder ein Heimspiel

Hameln. Wer hätte das gedacht? Nach sieben Spieltagen führt der VfL Hameln zusammen mit der HSG Nienburg (beide 11:3 Punkte) die Tabelle der Handball-Oberliga an. Und die Chancen sind sogar bestens, sich dauerhaft oben festzusetzen. Denn für den VfL stehen jetzt drei Heimspiele in Folge an. Oberste Priorität hat dabei eindeutig die kommende Aufgabe. Bei der langersehnten Rückkehr in die Sporthalle Afferde gibt heute um 19.15 Uhr der Lehrter SV seine Visitenkarte ab, der nach dem schwachen Saisonstart mit drei Niederlagen in Folge mit 6:8 Punkten wieder einigermaßen auf Kurs ist. Beim ehemaligen Drittligisten gab es jüngst einen Trainerwechsel: Nach dem Abschied von Martin Kahle, der zum Frauen-Bundesligisten SVG Celle wechselte, kehrte Lutz Ewert an seine alte Wirkungsstätte zurück. Beim 31:26-Heimsieg gegen die HSG Schaumburg-Nord saß er erstmals auf der Trainerbank. VfL-Trainer Henning Sohl will den Trainerwechsel beim Gegner nicht überbewertet wissen: „Wir konzentrieren uns auf dass, was wir machen. Und das war zuletzt ziemlich erfolgreich.“ Personell hat der 43-jährige Chefcoach lediglich auf der Torhüterposition etwas Sorgen. Tim Heisterhagen und Yannick Rüter fallen ohnehin noch weiterhin aus. Zuletzt in Himmelsthür verletzte sich mit Holger Günzel (Innenbanddehnung im Knie) auch noch „Ersatzmann“ Nummer drei. Heute wird deshalb Sebastian Trant aus der zweiten Mannschaft die Position hinter Frank Rosenthal ausfüllen. jko

veröffentlicht am 15.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige