weather-image
12°
32:29-Sieg gegen Sehnde / Rohrsen Samstag Meister?

Emmerthal geht ans Limit

Kirchohsen. „Nur in der Anfangsphase haben wir uns schwer getan“, bilanzierte Trainer Björn Kutschera zufrieden. Zuvor durfte er einen verdienten 32:29-Sieg der Emmerthaler A-Jugend in der Handball-Landesliga gegen Eintracht Sehnde bejubeln. Lukas Huchthausen (7), Lucas Büsing (6), Pascal Siever, Leander Lühr (je 5), Daniel Wolthausen, Vincent Wissel (beide 3), Magnus Baumgarten (2) und Sören Priebs erzielten die Tore. „Alle sind bis ans Limit gegangen“, lobte der TSG-Coach, der mit seinem Team im letzten Saisonspiel noch in Hildesheim antreten muss. „Danach können wir uns ganz auf die Qualifikationsspiele vorbereiten“, blickt Kutschera schon nach vorn.

veröffentlicht am 24.03.2014 um 17:08 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_7038414_sp208_2503_4sp.jpg

Noch einmal spannend wird möglicherweise das Titelrennen bei der weiblichen A-Jugend. Spitzenreiter MTV Rohrsen kassierte beim Verfolger Northeim mit der Schlusssirene noch eine 24:25-Niederlage und hat vor dem Saisonfinale am Samstag (17. 30 Uhr) im Hohen Feld gegen Plesse-Hardenberg nur noch zwei Zähler Vorsprung. Elena Duven (7), Alexandra Pook (4), Victoria Pook (4) und Christina Langer (3) waren die besten Werferinnen. „Am Samstag machen wir die Meisterschaft perfekt“, ist Trainer Oliver Duus aber sicher. Sollte es mit dem Titel klappen, wird der MTV Rohrsen auch an der Oberliga-Aufstiegsrunde teilnehmen. rhs/ro

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare