weather-image
20°
Niedersachsens Mädchenauswahl beim HVN-Pokalturnier auf Rang drei

Emmerthal eine gute Adresse

Emmerthal. Die Sporthallen in Kirchohsen waren für Niedersachsens Nachwuchs-Handballerinnen auch in diesem Jahr eine gute Adresse. Die Wiederholung des Vorjahressieges beim HVN-Pokalturnier gelang zwar nicht, aber immerhin landete die Mannschaft von Landestrainer Christian Hungerecker gegen spielstarke Konkurrenz auf Platz drei. Im Spiel um Platz drei gewann das Team Niedersachsen mit 27:20 gegen den Mittelrhein. Mit einer starken Anna Christine Westphal im Tor und der zweifachen Torschützin Senia Mehnert. Für die beiden Mädchen aus Bad Münder, die für die HSG Badenstedt spielen, war der Auftritt in Emmerthal mal wieder ein Heimspiel. Viele positive Erkenntnisse sammelten auch Bundestrainer Frank Hamann und Co-Trainerin Zuzana Porvanikova. Die acht Auswahlteams des Jahrgangs 1999 konnten das Trainerduo in Emmerthal, wo TSG-Handballchef Stephan Kutschera mit seinem großen Helferteam das Geschehen rund um das Turnier absolut im Griff hatte, mit guten Leistungen überzeugen. Den Turniersieg holte sich der Niederrhein, der in einem spannenden Finale mit 29:28 gegen Baden gewann. kf

veröffentlicht am 10.11.2014 um 16:12 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

270_008_7558975_sp799_1111_HVN_Auswahl_nls.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare