weather-image
23°

Nur Kinne verabschiedet / 31:28 gegen Soltau – VfL Hameln Dritter

Emmel bleibt die „Allzweckwaffe“

Handball (jko). Mit einem 31:28 (20:10)-Heimerfolg gegen den MTV Soltau beendete der VfL Hameln die Oberliga-Saison auf dem dritten Platz. 23 Siege aus 30 Spielen sind eine tolle Bilanz, die sich durchaus sehen lassen kann. Eine Überraschung gab es schon vor dem Anpfiff. Manager Ralph Krone verabschiedete lediglich Torwart Andreas Kinne, der seine lange Karriere beendet.

veröffentlicht am 03.06.2012 um 13:56 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_5533943_sp307_0406_4sp.jpg

David-Niclas Emmel, der am 1. September eine neue berufliche Herausforderung in Hamburg beginnt, wird dem VfL auch zukünftig erhalten bleiben, wenn auch nicht in vollem Umfang. „Wir sind eine tolle Truppe und ich weiß, was ich am VfL habe. Ein Abschied wäre mir unheimlich schwer gefallen“, berichtete der 23-Jährige. „David ist unsere Allzweckwaffe. Ich bin froh, dass wir eine Lösung gefunden haben“, freute sich auch Trainer Sönke Koß.

Das finale Match gegen Soltau schien zunächst zu einer einseitigen Angelegenheit zu werden. Die Hausherren boten den 250 Zuschauern Einbahnstraßen-Handball und führten zur Pause 20:10. Doch dann änderte sich das Bild. Koß wechselte komplett durch, was zum Bruch im Spiel führte. Zehn Minuten blieb der VfL ohne Tor und die Gäste waren beim 20:16 nach 40 Minuten wieder auf Tuchfühlung. „Wir sind nervös geworden“, meinte Koß, Er selbst griff in der Schlussviertelstunde ins Geschehen ein, „weil Oliver Glatz und Torben Höltje platt waren.“ Beim 24:22 nach 51 Minuten war Soltau sogar auf zwei Treffer dran und sorgte für Zittern im Hamelner Lager. Zwei Tore von Heiko Heemann, der mit zehn Treffern bester VfL-Schütze war, zum 26:22 (52.) bereiteten dem Spuk aber ein Ende. „Die erste Halbzeit war stark, die zweite Hälfte schlecht“, lautete das Fazit von Koß

VfL Hameln: Rosenthal, Kinne; Heemann (10), Künzler (6), Höltje (6/4), Glatz (3), Henke (2), Engelhard (2), Emmel (1), Koß (1), Wood, Pille, Scherer, Hertel, Colussi.

Ein Sieg gegen Soltau zum Abschied: Torhüter Andreas Kinne konnte auch in seinem letzten Spiel für den Oberligisten VfL Hameln überzeugen.

Foto: mb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?