weather-image
Emmerthals Trainer Christian Raddatz fordert in Söhre vor allem Teamgeist

„Einzelaktionen bringen nichts“

Hameln-Pyrmont. Im letzten Auswärtsspiel des Jahres könnte es für die Landesliga-Handballer der TSG Emmerthal noch einmal unangenehm werden, denn der Tabellenführer fährt am Sonntag (17 Uhr) zu den SF Söhre. Und die Sportfreunde, die um die Meisterschaft eigentlich ein gehöriges Wörtchen mitsprechen wollten, stehen spätestens seit dem letzten Wochenende unter Druck.

veröffentlicht am 06.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6777515_sp780_0612_Wahl_u_Staniszewski_rhs.jpg

Nach der 24:30-Pleite in Hessisch Oldendorf darf sich Söhre keine weitere Niederlage leisten, denn sonst droht schon früh der Rutsch ins Niemandsland. Bei der TSG beschäftigt sich Trainer Christian Raddatz aber nicht mit Söhres Sorgen, der muss sich wieder mal die richtige Taktik einfallen lassen, mit der seine Jungs die Auswärtsaufgabe lösen können. Deshalb setzt er erneut auf seine kompakte Abwehr um die Routiniers Gordon Wahl und Marek Staniszewski und auf eine kompakte Teamleistung. Denn Raddatz weiß, dass „Einzelaktionen nichts bringen und zum Sieg nicht reichen“.

Die Handballer aus Hessisch Oldendorf gehen ebenfalls (So., 17 Uhr) auf Tour. Die Aufgabe dürfte lösbar sein, denn die Reise geht zum TuS Altwarmbüchen. Außer zwei Heimerfolgen gegen Springe II und Großenheidorn II hatte der Verein aus Hannovers Norden bislang nicht viel zu bieten. Grieses Vorgabe ist klar: „Konzentriert durchspielen und die Chancen besser nutzen.“kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt