weather-image
10°
Handball: Verbandsliga-Schlusslicht Osterode fordert Emmerthal

Eine heiße Kiste

EMMERTHAL. „Das wird eine heiße Kiste“, ahnt Emmerthals Teamchef Hendrik Lity vor dem Verbandsliga-Auftritt der TSG-Handballer bei der HSG Osterode. Dort wird das OHA-Team von Trainer Jens Wilfer für reichlich Feuer sorgen, denn eine vierte Pleite in Folge dürfte für ihn am Samstag wohl eher tabu sein.

veröffentlicht am 21.09.2017 um 22:41 Uhr

Jan Owczarski Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Raus aus dem Tabellenkeller“, hat Wilfer als wichtigstes Ziel für die kommenden Spiele ausgegeben. Deshalb heißt es bei der TSG auch erst einmal „warm anziehen“. Doch nach dem Sieg bei der HSG Rhumetal plant Lity am Südrand des Harzes keinesfalls die erste Saisonniederlage ein. Im Gegenteil: „Wir werden alles daran setzen, um erneut beide Punkte mitnehmen zu können.“

Selbst personell gibt es keine Ausrede. Trainer Christian Raddatz kann aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den weiterhin verletzten Lars Lehmann dürfte ihn sein kompletter Kader begleiten. Natürlich auch Jan Owczarski, der sich in Herzberg einiges vorgenommen hat. Mit 22 Treffern rangiert Emmerthals Torgarant nach drei Spieltagen hinter dem Vinnhorster Phil Hornke (31) auf Platz zwei der Torstatistik, und den gilt es zu verteidigen. Jürgen Rotmann und Tobias Brackhahn (beide 12) folgen ihm in der vereinsinternen Torschützenliste.kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare