weather-image
22°
×

Hamelns Bundesliga-Junioren nach deftiger Hinspielpleite mit Respekt gegen Minden

Ein mulmiges Gefühl

Hameln. „Es kann nur besser werden“, lautet das Motto bei den A-Junioren des Handball-Bundesligisten VfL Hameln, wenn sie am Samstag (17 Uhr) in Afferde gegen GWD Minden auflaufen. Denn das Hinspiel in Dankersen endete mit einem Debakel. Bei der 23:42-Pleite lief nach der Pause überhaupt nichts mehr zusammen.

veröffentlicht am 06.03.2014 um 18:49 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:21 Uhr

„Wir wollen nicht noch einmal abstürzen“, ist die größte Sorge von Trainer Matthias Braun. An einen Sieg gegen den Tabellendritten glaubt Braun, der gemeinsam mit Roland Schwörer auf der Bank sitzen wird, zwar nicht, aber ein passables Resultat soll schon herausspringen. Trotzdem laufen die VfLer erneut mit einem mulmigen Gefühl auf. Und die Jungs aus Minden mit zusätzlicher Motivation, denn die können morgen mit einem Sieg bereits frühzeitig die direkte Bundesliga-Qualifikation für die kommende Spielzeit unter Dach und Fach bringen. „Doch damit können die ruhig auch noch eine Woche warten“, ließ Matthias Braun vor der Heimpartie anklingen. „Vielleicht erwischen wir sie ja mal auf dem falschen Fuß.“ Dazu muss sich das Trainer-Dou Schwörer/ Braun vor allem gegen die offensive Abwehr der Gäste eine besondere Variante einfallen lassen. Für personelle Alternativen ist morgen gesorgt: die B-Junioren Tim Otto und Janis Dohme sind mit dabei.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige