weather-image
23°

Hamelns Oberliga-Handballer gewinnen erstes Saisonspiel mit 35:22 gegen Helmstedt

Ein Klassenunterschied

Hameln. Einen Start nach Maß in die neue Oberliga-Saison feierten die Handballer des VfL Hameln mit einem überzeugenden 35:22 (15:10)-Heimerfolg gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt. Trotz der tropischen Temperaturen in der Sporthalle Afferde leisteten sich die Hausherren nur ganz wenige Schwächephasen, legten in der zweiten Halbzeit sogar noch vom Tempo zu und spielten den Gegner förmlich an die Wand.

veröffentlicht am 08.09.2013 um 20:52 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6586205_sp199_0909.jpg

Autor:

Jürgen Kohlenberg

„Das war ein Klassenunterschied. Es hat mir ganz besonders gefallen, dass wir nie nachgelassen und alles umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen hatten“, jubilierte Trainer Sönke Koß. Es griff ein Rädchen ins andere, die Wechsel funktionierten, ohne dass es zu Abbrüchen im Spiel kam. „Das muss auch unser Ziel sein“, blickte der Chefcoach schon einmal weiter. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Heiko Heemann heraus. Der Kreisläufer leistete sich keinen Fehlwurf und glänzte als elffacher Torschütze. Der angeschlagene Dean Wood konnte sogar 60 Minuten auf der Bank bleiben und seine Verletzung schonen. Er wurde von Nils Colussi, im Vorjahr noch weitestgehend Bankdrücker, glänzend vertreten. Im Tor begann Tim Heisterhagen und bedankte sich für das Vertrauen mit einer starken Vorstellung. „Das stand für mich außer Frage und ist auch eine Sache des Respekts. Tim hat die ganze Vorbereitung mitgemacht, während Andreas Stange erst zweimal mit der Mannschaft trainiert hatte“, begründete Koß seine Entscheidung.

Zu Beginn der zweiten Hälfte beorderte Koß Neuzugang Andreas Stange zwischen die Pfosten. Ein Wechsel genau zum richtigen Zeitpunkt. Mit neun gehaltenen Bällen trug der 32-jährige Routinier seinen Teil zum am Ende deutlichen Erfolg bei. Vom 20:15 (37.) schraubte der VfL das Resultat kontinuierlich in die Höhe und beim 28:18 (50.) war der Zehn-Tore-Abstandhergestellt. Ein Kempa-Trick vom spielfreudigen Oliver Glatz und vollendet von Florian Backhaus zum finalen 35:22 setzte das i-Tüpfelchen auf einen rundum gelungenen Abend. jko

Tore: Heemann (11), Engelhard (5), Raabe (5/2), Glatz (4/1), Henke (3), Kanngießer (2), Colussi (2), Backhaus (2), Gödecke (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?