weather-image
12°
Handball: VfL Hameln gewinnt 28:18 gegen Duderstadt

Ein entspannter Abschied

HAMELN. Das war ein entspannter Abschied, den Hamelns scheidender Trainer Frank Huchzermeier im letzten Oberliga-Heimspiel der VfL-Handballer gegen den TV Jahn Duderstadt erlebte. „Jetzt werde ich mir erst einmal eine schöpferische Pause gönnen“, verriet Huchzermeier nach dem 28:18-Heimerfolg.

veröffentlicht am 29.04.2018 um 12:23 Uhr

Frank Huchzermeier (li.) und Torjäger Jannis Pille. Foto: nls
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Beim VfL hatten auch Torhüter Zsolt Kovacs und David-Niclas Emmel, der aus beruflichen Gründen seine Handball-Schuhe in den Schrank stellt, ihren letzten Auftritt.

Die Hamelner fegten die Jahn-Handballer trotz müder erster Halbzeit ohne Glanz und großen Aufwand mit 28:18 (12:12) vom Platz. Unterm Strich bereitete der VfL den 200 Zuschauern ein lockeres Saisonfinale, bei dem vor allem Jannis Pille im Angriff noch einmal alle Register zog. Und sich am Ende mit zehn Treffern die Bestnote verdiente. Gemeinsam mit Torwart-Dino Frank Rosenthal, der nach der Pause noch einmal alte Klasse zeigte und nur sechsmal hinter sich greifen musste. Die Gäste aus dem Eichsfeld waren zwar mit den Reisebus des Göttinger Symphonie-Orchesters angereist, doch vor allem im zweiten Durchgang präsentierte sich der Vorletzte dann doch eher wie eine Dorfkapelle. Einziger Solist war der 13-fache Torschütze Justin Brandt.kf

Geht: Zsolt Kovacs (li.). awa
  • Geht: Zsolt Kovacs (li.). awa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt