weather-image
29:29 – Auch in Lehrte gibt der VfL ein besseres Ergebnis noch aus der Hand

Die verflixten letzten Sekunden

HAMELN-PYRMONT. Wenn das man bloß nicht zur Mode wird. Seit zwei Wochen hat Handball-Oberligist VfL Hameln plötzlich wieder ein ernsthaftes Problem mit den verflixten letzten Sekunden.

veröffentlicht am 25.11.2018 um 13:05 Uhr

Enttäuscht: Brodhages später Treffer reichte nicht zum Sieg. nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Konsequenz: Anstatt drei Punkten holte der einstige Bundesligist bei seinen beiden letzten Auswärtsauftritten in Plesse-Hardenberg (24:25) und nun beim 29:29 (11:12) in Lehrte nur einen Zähler. War es zuvor noch Jannis Pille, der kurz vor dem Abpfiff in Plesse einen Siebenmeter zum möglichen Ausgleich verwarf, riss nun Lehrtes Christopher Czens (60.) den VfL mit seinem finalen Tor noch aus allen Siegträumen. Erst zehn Sekunden zuvor hatte der diesmal sehr auffällige André Brodhage mit seinem vierten Treffer zum 29:28 noch für strahlende Gesichter im Hamelner Lager gesorgt. Nun blieb Trainer Sven Hylmar und Co. nur die blanke Enttäuschung. Der Coach relativierte das Ergebnis aber aus seiner Sicht: „Dass es so endet, ist natürlich schade. Wenn man die gesamten 60 Minuten betrachtet, müssen wir mit diesem Zähler aber zufrieden sein.“ Was er damit meinte: Der VfL Hameln lief in der 2. Halbzeit ständig einem Rückstand hinterher und ging tatsächlich erst kurz vor Schluss in Führung.

Doch trotz Fortunas Anerkennung für die tolle Moral im Team um Routinier Oliver Glatz, fehlte dann doch wieder das wichtige Fünkchen Cleverness zum Happy End. Vor der Pause hatten die Gäste sogar noch mit 11:9 geführt, den knappen Vorsprung aber wieder verspielt.
Hameln: Tim Heisterhagen, Frank Rosenthal – Tim Jürgens (6/4), Niklas Colusso (6), Jannis Pille (5), André Brodhage (4), Oliver Glatz (2), Jannik Henke (2), Daniel Maczka (2), Johannes Evert (2). ro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt