weather-image
10°
×

Hessisch Oldendorf siegt im Kellerderby

Die Rote Laterne ist wieder weg

Hessisch Oldendorf. Wichtiger Heimsieg für die Handballer der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. In der Verbandsliga verabschiedete sich die Mannschaft von Trainer Carem Griese mit einem 27:24-Sieg gegen den MTV Müden aus dem Tabellenkeller.

veröffentlicht am 29.11.2015 um 14:32 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:03 Uhr

„Alles ist gut gegangen. Wir haben zwei ganz wichtige Punkte geholt und die Rote Laterne ist auch wieder weg“, freute sich Trainer Carem Griese nach 60 Minuten Zitterhandball. Mit Kampf und hohem Einsatz, aber auch reichlich Nervosität kämpfte die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf im Verbandsliga-Kellerderby Müden/Oertze mit 27:24 (14:16) nieder.

Doch zwischenzeitlich stand dem Coach der Angstschweiß auf der Stirn, denn halbwegs in den Griff bekam die HSG das Spiel erst nach dem 14:17-Rückstand. Denn danach kehrte endlich der Kampfgeist zurück ins Team, und zwischen den Pfosten wuchs Routinier Oliver Kroh über sich hinaus. Der 44-jährige ehemalige Regionalliga-Schlussmann des MTV Obernkirchen wurde zum Garanten des dritten Heimsiegs. Dazu stand in der zweiten Halbzeit auch die Abwehr deutlich kompakter. Allein im Angriff, wo Sebastian Kalt schon vor der Pause mit Verdacht auf Bänderriss ausschied, gab es bei der HSG reichlich Defizite. Da blieben erneut jede Menge bester Tormöglichkeiten ungenutzt. Die Entscheidung fiel in den letzten fünf Minuten. Nach dem 24:24-Ausgleich der Celler Vorstädter nahm Carem Griese eine Auszeit. Eine Minute Pause, in der er seine Jungs noch einmal wachrüttelte. Die nutzten ihre Chance, als in der 57. Minute nur noch vier Müdener Feldspieler auf dem Platz standen. 90 Sekunden vor Spielende fiel das 26:24. Damit waren alle Probleme aus dem Weg geräumt, aber für Griese dennoch ein „schweres Stück Arbeit“. Die Tore der HSG warfen Jan-Torben Weidemann (6/3), Rasmus Meier (5), Sören Meyer (5), Sebastian Pook (4), Fabian Weidemann (3), Björn Herrmann (2), Sebastian Kalt (1) und Christoph Bauer (1).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt