weather-image

Die Liga ist wie eine Wundertüte

Auftakt für Trainer Oliver Duus und Rohrsens A-Mädchen gegen Badenstedt

veröffentlicht am 12.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 14:12 Uhr

270_008_7426855_sp707_1209_V_Pook_haje.jpg

Hameln. Die A-Juniorinnen des MTV Rohrsen feiern am Samstag zwar Premiere in der Handball-Oberliga, doch elf Spielerinnen kennen sich in Niedersachsens höchster Spielklasse bestens aus. Sie haben bereits in der vergangenen Saison mit Rohrsens B-Mädchen jede Menge Oberliga-Erfahrung gesammelt, aber auch viel Lehrgeld gezahlt.

Und auf diese Spielerinnen setzt Trainer Oliver Duus, wenn am Samstag (15 Uhr) die HSG Badenstedt II zum ersten Punktspiel ins Hohe Feld kommt. Denn von seiner Erfolgsmannschaft, mit der er in der Landesliga souverän den Meistertitel holte, halten nur noch vier Spielerinnen die Fahne hoch. Hannah Orzessek, Viktoria Pook, Anna Abel und Elena Duven sind deshalb künftig so etwas wie „die Leitwölfinnen“ im MTV-Team. Dazu rückt jede Menge jugendlicher Elan und durchaus spielerische Qualität ins MTV-Team. Für Celine Niemeyer, Tara Wissmann, Paula Abel, Mara Niemeyer, Franziska und Viktoria Krakowski, Anna Völkel, Jüliet Yasaroglu, Milena Vermehr, Gina-Sofie Franz und Torhüterin Lena Albertin sind weite Fahrten nichts Neues, und sie wissen, wie in der Oberliga der Wind weht.

Dem Trainer machen die Reisen ebenfalls keine Probleme, die hat Oliver Duus eher mit den Gegnern. „Die Oberliga ist wie eine Wundertüte. Da kenne ich nicht eine Mannschaft“, musste er vor dem Auftaktspiel zugeben. Deshalb hält er sich im Vorfeld mit einer Prognose eher zurück. Von einer Platzierung unter den Top Drei der Liga, die am Ende in der Finalrunde den Oberligameister ausspielen, will er nicht sprechen. „Ein Platz im Mittelfeld sollte aber schon drin sein“, orakelt Duus vor dem Baden-stedt-Spiel.

Er ist gespannt auf die Oberliga-Saison – Oliver Duus, Trainer von Rohrsens A-Juniorinnen. nls

Optimistisch ist er vor allem, weil das Trainingslager absolut nach Plan lief: „Da ist die Mannschaft am vergangenen Wochenende nicht nur näher zusammengerückt, sondern hat auch spielerisch einen Riesenschritt nach vorn gemacht.“ Mit Badenstedt II kommt morgen bereits der erster Gegner aus der Wundertüte nach Hameln, Duus zeigte sich trotzdem kämpferisch: „Wir müssen uns nicht verstecken.“kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt