weather-image
×

Specht/Bergner wollen hoch hinaus

Die Bundesliga tanzt nach ihrer Pfeife

Hameln. Die Bundesliga tanzt künftig nach ihrer Pfeife – zumindest Deutschlands Topliga der A-Juniorinnen. Ann-Cathrin Specht und Sina Bergner vom VfL Hameln bringen bei der Bundesliga-Premiere den deutschen Handball-Mädchen die Flötentöne bei.

veröffentlicht am 17.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

Autor:

Eine Karriere nach Maß! Erst zu Beginn der Saison 2012/13 fanden die beiden Schiedsrichterinnen zusammen, und das eher durch Zufall. Die 23-jährige Sina Bergner aus Stemmer hatte via Internet den Aufruf „Hilfe, ich suche eine Schiedsrichterkollegin“ gestartet. Und die fand sie mit Ann-Cathrin Specht (21) schneller als erwartet. Schon nach einem kurzfristig vereinbarten Treffen in einer Mindener Cocktailbar wurde der Deal perfekt gemacht: Das neue Gespann heißt künftig Specht und Bergner. „Die Entscheidung fiel bei alkoholfreien Getränken und ohne große Diskussionen“, erinnert sich Ann-Cathrin Specht an den Abend noch genau. Denn die beiden Schiedsrichterinnen hatten das gleiche Ziel: Sie wollten hoch hinaus.

Ein Glücksfall, denn das Duo aus Hameln hatte die Sache sofort fest im Griff. Zahlreiche Spiele in der Frauen- und Jugend-Oberliga leiteten die jungen Damen souverän. Die Bewertungen der Schiedsrichter-Beobachter hätten besser kaum sein können. So war der Aufstieg in die neu geschaffene Bundesliga der A-Juniorinnen schon nach einem Jahr perfekt. Damit soll das Ende der Fahnenstange längst noch nicht erreicht sein. Specht und Bergner haben höhere Ziele. „Wir wollen in die Frauen-Bundesliga aufsteigen“, nannte Specht als nächste Ziel. „Und vielleicht schaffen wir es ja sogar in die Herren-Bundesliga.“ Als bestes Beispiel nannte sie das Gespann Jutta Ehrmann/Susanne Künzig, das viele Jahre in der Bundesliga der Männer pfiff.

Nach den bundesligaerfahrenen Herren Manfred Gehrke, Dieter Lindenberg (beide Afferde), Friedrich-August Höltje (VfL Hameln) und Heiko Schnare (MTV Bad Pyrmont) wäre Ann-Cathrin Specht dann übrigens die erste Schiedsrichterin des Kreises Hameln-Pyrmont, die in Deutschlands Eliteliga die Richtung angibt.

Das Schiedsrichterinnen-Gespann Sina Bergner und Ann-Cathrin Specht (vorn) vom VfL Hameln brennt schon auf seinen ersten Einsatz in der Bundesliga der weiblichen A-Jugend. pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt