weather-image
10°
×

Der Vize-Meister kommt

Hameln. „Ich hoffe, dass sich meine Jungs nicht vor Angst in die Hose machen“, sagt Hamelns Trainer Michael Thier-auf. Denn am Samstag (17 Uhr, Afferde) empfängt der immer noch sieglose VfL, der zuletzt im Keller-Duell gegen Braunschweig eine unnötige 20:21-Niederlage kassierte, mit dem amtierenden Vize-Meister SC Magdeburg ein absolutes Topteam der A-Jugend-Bundesliga. Während die Füchse Berlin und Magdeburg (jeweils 12:0 Pkt.) von Sieg zu Sieg eilen und in dieser Saison noch ungeschlagen sind, leuchtet beim VfL nach sechs Niederlagen in Serie die Rote Laterne. Und auch gegen die Magdeburger werden die noch punktlosen Hamelner wohl keine Chance haben, denn der Tabellenzweite ist klarer Favorit. Auch Thierauf spricht von einer „unlösbaren Aufgabe“. Für den VfL-Coach geht es in erster Linie nur darum, die Niederlage einigermaßen in Grenzen zu halten: „Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen.“

veröffentlicht am 25.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige