weather-image
23°
Otto hat verlängert / Heute nach Lehrte

Der „Mann mit dem Hammer“ bleibt VfLer

Hameln. Die Oberliga-Handballer des VfL Hameln bleiben auch in der kommenden Saison fast komplett zusammen. Auch Torjäger Tim Otto, der einige angebote anderer Klubs hatte, verlängerte seinen Vertrag.

veröffentlicht am 12.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:36 Uhr

270_008_7832385_sp654_1202.jpg

Autor:

von Klaus Frye

„Wir halten fest und treu zusammen“ heißt es nicht nur im Vereinslied der Fußballer von Borussia Dortmund. Gleiches gilt auch für Torjäger Tim Otto und die Handballer des VfL Hameln, auf die heute (20.15 Uhr) in der Oberliga das schwere Auswärtsspiel beim Lehrter SV wartet. Mit dem Torjäger ist alles geregelt. Der „Mann mit dem Hammer“ wird auch in der kommenden Saison das VfL-Trikot tragen.

Anfragen flatterten bei dem 18-Jährigen zuletzt reichlich auf den Tisch. Eintracht Hildesheim und der HSV Hannover sollen ebenso wie einige Vereine aus der Region Ostwestfalen – zu denen wohl auch die Regionalligisten Lemgo II und Minden II gehörten – angeklingelt haben. Ins Detail wollte Otto, der momentan sein Freiwilliges Soziales Jahr ableistet, gar nicht mehr weiter gehen. Das Thema ist für ihn durch. Und die Entscheidung ist ihm nicht schwergefallen: „Wir haben beim VfL eine gute Truppe, und die anderen Vereine konnten mich alle nicht überzeugen. Und Geld verdienen kann man mit dem Handballspielen auch nicht.“ Der in Bad Münder wohnende Torgarant des VfL blickt auch in die Zukunft. Studium oder berufliche Ausbildung werden nach der FSJ-Zeit folgen.

Doch nicht nur mit Tim Otto hat Trainer Henning Sohl bereits die Weichen für die kommende Saison gestellt: „Die Mannschaft wird fast komplett zusammenbleiben. Die Vertragsverlängerungen mit den anderen Spielern sind für mich genauso wichtig wie die von Tim Otto.“ Aufhören wird zum Saisonende Dominik Niemeyer, aus Studiengründen gelten Patrick Künzler und Nils Colussi als Wackelkandidaten. Dazu ist man beim VfL auf der Suche nach drei Neuzugängen. „Es ist kein Geheimnis, dass wir uns mit einem Torhüter, einem Kreisläufer und einem Rückraumspieler verstärken wollen.“ Für die Routiniers Frank Rosenthal (34), Andreas Gödecke (32) und Oliver Glatz (34) werden Alternativen gesucht. Für Sohl ein wichtiger Aspekt: „So einen Umbruch muss man frühzeitig einläuten.“ Namen der Kandidaten, die auf seiner Wunschliste stehen, hält Hamelns Coach noch unter dem Deckel: „Top secret!“

In Lehrte, wo mit Michael Thiede im Rückraum ein erfahrener Torjäger dabei ist, der in 225 Bundesligaeinsätzen immerhin 568 Tore erzielte, wird die Aufgabe heute nicht einfach. Sohl sieht der Partie auch mit gemischten Gefühlen entgegen: „Das ist ein unangenehmer Gegner. Da ist ein typisches Kampfspiel angesagt.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt