weather-image
×

VfL-Coach Henning Sohl hat klare Vorstellungen, was die Zukunft des Hamelner Handballs angeht

„Das Ziel muss die 3. Liga sein“

Hameln. Gleich mit einer richtungweisenden Auswärtspartie startet Handball-Oberligist VfL Hameln ins Jahr 2015. Heute um 18 Uhr steht das ewig junge Duell beim TV Jahn Duderstadt auf dem Programm. „Das wird eine schwierige und unangenehme Aufgabe. Aber wir wollen unbedingt gewinnen“, fordert Trainer Henning Sohl. Nicht mehr dabei sein wird Florian Backhaus. Der 33-jährige Allrounder arbeitet jetzt in Hannover im Schichtbetrieb und hat sich deshalb aus beruflichen Gründen abgemeldet. Davon profitieren dürfte Nils Colussi, dem auf der Linksaußenposition vermehrt Spielanteile winken.

veröffentlicht am 10.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

„Nils kann auf beiden Außenbahnen spielen und seine Chance jetzt nutzen“, sagt Sohl. Mit Ausnahme der beiden verletzten Torhüter Tim Heisterhagen und Yannick Rüter steht dem Trainer der komplette Kader zur Verfügung. Der A-Jugendliche Martin Janus wird als zweiter Torwart das Aufgebot komplettieren.

Auf die faule Haut gelegt haben sich die Hamelner in der Winterpause nicht. In der Vorbereitung auf die Rückrunde stand nach Weihnachten unter anderem ein Lauf über sechs Kilometer auf dem Programm. „Der über die Feiertage angesetzte Speck musste weg“, lächelt der 43-Jährige, zeigte sich mit dem Fitnesszustand seines Teams aber „außerordentlich zufrieden“.

Der Trainer hat zudem in der Pause mit jedem Spieler Einzelgespräche geführt, „um den Jungs einmal Feedback zu geben, wo sie stehen und wo wir gemeinsam hin wollen“. Was die Zukunft angeht, hat der Coach klare Vorstellungen: Die Meisterschaft ist für Sohl, der die gute Position im Spitzenquartett festigen und die Integration der A-Jugendlichen weiter forcieren will, in der laufenden Saison zwar noch kein Thema. Aber mittelfristig schon, wie er dem Göttinger Tageblatt verriet: „Wenn das Ziel wäre, mittelfristig in der Oberliga zu bleiben, wäre es für mich nicht die richtige Aufgabe. Das Ziel muss mittelfristig die 3. Liga sein.“ jko/aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt