weather-image
13°
×

Darum verlässt Fauteck die HF Springe

Handball (jab). Der nächste schwere Schlag für die HF Springe: Nach dem verpassten Aufstieg in die 2. Liga verliert der Drittliga-Vizemeister nun auch noch einen seiner wichtigsten Spieler: Jannis Fauteck, Spielmacher und mit 144 Treffern bester HF-Torschütze der abgelaufenen Saison, kehrt zurück zur TSV Hannover-Burgdorf und will dort seine Chance nutzen, in der 1. Liga zu spielen.

veröffentlicht am 25.05.2012 um 00:02 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

Handball (jab). Der nächste schwere Schlag für die HF Springe: Nach dem verpassten Aufstieg in die 2. Liga verliert der Drittliga-Vizemeister nun auch noch einen seiner wichtigsten Spieler: Jannis Fauteck, Spielmacher und mit 144 Treffern bester HF-Torschütze der abgelaufenen Saison, kehrt zurück zur TSV Hannover-Burgdorf und will dort seine Chance nutzen, in der 1. Liga zu spielen. Das teilte der Bundesligist gestern in einer Pressemeldung mit. Die Springer Verantwortlichen wollten dazu nicht Stellung nehmen.

Noch vor vier Wochen war Fauteck von den HF als einer von sieben Spielern präsentiert worden, die einen Vertrag für die kommende Saison besitzen. Er habe aber eine Ausstiegsklausel, sagt Fauteck. Der Abschied von den HF sei ihm nicht leichtgefallen, so der 23-Jährige: „Ich habe mich wohlgefühlt in Springe und mich dort auch weiterentwickelt.“

Fauteck spielte schon in der Jugend für Burgdorf. Vor zwei Jahren war er zunächst mit Zweitspielrecht zu den HF gekommen, in der gerade zu Ende gegangenen Serie spielte er nur noch am Deister – und machte als Schützling des ehemaligen Weltklasse-Mittelmanns Oleg Kuleshov einen enormen Leistungssprung. „Ich habe den Wechsel von Jannis nach Springe schon damals bedauert. Es hat sich aber herausgestellt, dass es für seine persönliche Weiterentwicklung der richtige Schritt war“, wird denn auch Burgdorfs Trainer Christopher Nordmeyer in der Pressemitteilung der TSV zitiert.

Die Besetzung des Springer Rückraums in der kommenden Saison ist damit offen. Kay Behnke kehrt nach Hildesheim zurück, nach NDZ-Informationen verlässt auch Milan Djuric den Verein. Mit Daniel Deutsch, Claus Karpstein und Niklas Hermann laufen noch die Gespräche.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt