weather-image
13°

Colusso und Jürgens mit „Sixpack“

BRAUNSCHWEIG. Die Zeit der knappen Siege scheint vorbei zu sein. Handball-Oberligist VfL Hameln kann seine Spiele tatsächlich auch noch mit deutlicheren Resultaten für sich entscheiden. Das demonstrierte die Mannschaft von Trainer Sven Hylmar beim Tabellenvorletzten MTV Braunschweig II.

veröffentlicht am 24.02.2019 um 19:37 Uhr

Erzielte sechs Tore: Niklas Colusso vom VfL. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den 28:23 (15:11)-Erfolg spulte sein Team locker herunter, auch wenn die beiden Auswärtspunkte Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal kurzfristig in Gefahr gerieten. Braunschweigs zweite Garnitur glich zum 20:20 aus, doch die VfL-Garde um Torhüter Frank Rosenthal antwortete prompt. Mit drei Treffern in Folge brachten Niklas Colusso, Oliver Glatz und Tim Jürgens ihre Mannschaft schnell wieder zurück in die Spur. Der solide Dreitore-Vorsprung wurde in den letzten zehn Minuten nicht nur verteidigt., sondern auch weiter ausgebaut. Mit jeweils sechs Treffern verdienten sich Colusso und Jürgens die Bestnoten. Weiter konnten sich Jasper Pille (4), Jannik Henke (4), Jannis Pille (3), Johannes Evert (3) und Glatz (2) in die r Torschützen-Liste eintragen.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt