weather-image

Heimspiele für HSG Fuhlen und Rohrsen

Burgdorfs Wundertüte fordert Bauer und Co.

Handball (kf). In der Rolle des Favoriten startet am Sonntag (16 Uhr, Rosenbusch) die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf gegen Burgdorf III in die Rückrunde. Immerhin holte die Mannschaft um Rückraumspieler Christoph Bauer 11:3 Punkte aus den letzten Spielen. Und die 31:38-Hinspielpleite ist längst abgehakt. Doch Trainer Carem Griese geht mit gemischten Gefühlen in das Spiel: „Burgdorf ist für mich wie eine Wundertüte.“ Für ihn ist klar, dass Burgdorf den drohenden Abstieg mit Macht verhindern will. „Die spielen technisch auf gutem Niveau“, stellte Griese schon im Hinspiel fest. „Wir dürfen die trotz unserer guten Serie nicht auf die leichte Schulter nehmen.“ Werden seine Jungs auch nicht, denn die wollen ihren fünften Heimsieg in Folge nicht aufs Spiel setzen.

veröffentlicht am 27.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:21 Uhr

270_008_5178394_sp266_2701_Bauer_Christoph.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt