weather-image
12°
×

18:23-Niederlage gegen Eisenach lässt VfL Hamelns Träume platzen

Bundesliga ade – A-Junioren scheitern in Burgdorf

Burgdorf. Trainer Marc Siegesmund warf im letzten Gruppenspiel der Bundesliga-Relegation noch einmal alles in die Waagschale, doch der ganz große Wurf blieb aus. Durch die 18:23-Niederlage gegen den ThSV Eisenach waren die Erstliga-Träume für die A-Junioren des VfL Hameln geplatzt.

veröffentlicht am 01.06.2014 um 18:10 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

Nach dem 23:19-Auftakterfolg gegen den MTV Braunschweig hätte nur ein Sieg mit fünf Toren Vorsprung die VfL-Youngster in die Endrunde gebracht. Deshalb schaltete Siegesmund in den letzten zehn Minuten gegen Eisenach auch noch einmal auf totale Offensive um. „Doch das war alles nicht mehr vom Erfolg gekrönt,“ musste der Coach festhalten. „Die Jungs haben sich aber mächtig ins Zeug gelegt und alles versucht.“ Am Ende war die stabile Truppe aus Thüringen dem VfL den entscheidenden Schritt voraus. Im Hamelner Trikot sorgten Tim Otto (7/2), Tim Jürgens (4/1), Christopher Brünger – trotz Knieproblemen – und der in der zweiten Halbzeit stark aufspielende Vincent Wissel für mächtig Wirbel. Dazu bot Torhüter Martin Janus eine starke Vorstellung im VfL-Team, das Ende Juni noch einmal in die Oberliga-Relegation muss.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt