weather-image
21°
×

Brünger verlässt VfL

Hameln. Aus den ursprünglich sechs ehemaligen A-Jugendlichen, die in den Kader des Handball-Oberligisten VfL Hameln integriert werden sollen, sind „nur“ noch fünf übrig geblieben. Christopher Brünger wird den Verein studienbedingt verlassen. Der groß gewachsene Kreisläufer und Abwehrstratege beginnt im Oktober ein Medizinstudium an der Philipps-Universität in Marburg und wird deshalb nach Hessen umziehen. „Das ist sehr schade, da Chrissie eine prima Vorbereitung absolviert hat und auf einem guten Weg war eine feste Größe bei uns im Team zu werden. Aber berufliche Dinge haben nun einmal absoluten Vorrang“, zeigt Trainer Henning Sohl Verständnis für die Entscheidung Brüngers. Probleme auf der Kreisläuferposition und im Deckungsinnenblock sieht der Chefcoach durch den kurzfristigen Abgang aber nicht: „Mit Andreas Gödecke und Jasper Pille sind wir da noch gut aufgestellt.“ jko

veröffentlicht am 10.09.2015 um 09:20 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige