weather-image
Handball: Rohrsens Oberliga-Frauen starten gegen Topfavorit Hildesheim

Bloß keine Bauchlandung

HAMELN. Gleich zum Auftakt in die neue Oberliga-Saison müssen die Handballerinnen des MTV Rohrsen zittern. „Bloß keine Bauchlandung“ heißt es am Sonntag (17 Uhr) im Hohen Feld. Denn am ersten Spieltag läuft in der vierten Liga für das Team um Trainer Carem Griese so gut wie nichts nach Plan.

veröffentlicht am 31.08.2017 um 20:00 Uhr

Unsanfte Landung von Cathrin Kelkert. Sie steht nach ihrer Heirat künftig unter dem Namen Trant auf dem Spielbogen. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine ungewohnte Anwurfzeit – und dann zum Saisonauftakt auch gleich gegen Eintracht Hildesheim, neben Drittliga-Absteiger HSG Heidmark und dem HSC Hannover einer der ganz heißen Meisterschaftsfavoriten. Doch schon gegen das Topteam aus der Domstadt muss Rohrsens Trainer mächtig tüfteln, wenn er seine Aufstellung zu Papier bringt. Denn am ersten Spieltag stehen weiterhin einige Spielerinnen auf der Streichliste. So mit Saskia Parpart, Tara Wissmann und Kirsten Bormann gleich drei Kreuzbandgeschädigte. „Das wird noch dauern. Die Situation könnte also schöner sein“, sagte Griese. Deshalb wird er vor allem seinen Neuzugängen reichlich Spielanteile geben müssen.

Die nötige Erfahrung bringen Ina Werdin und Katharina Roberts mit, für den jugendlichen Elan sorgen Jana Brodhage und Celin Niemeyer. Beste Ansätze hat der Coach bereits am vergangenen Wochenende im HVN-Pokal gesehen: „Die Spielerinnen wissen, was sie können.“ Deshalb muss der Mann auf der Bank seiner Formation auch gar nicht erst noch große Motivationsschübe mit auf den Weg geben. „Die sind nach der Sommerpause schon richtig gallig“, weiß Griese genau. Deshalb sieht er das Spiel auch eher als Chance als ein großes Risiko.kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare