weather-image
10°

Elf Tore beim Kirchhofer 30:27-Sieg in Rohrsen / Auch Schostag treffsicher / Peyerl verletzt

Blase lässt alle Hoffnungen platzen

Rohrsen. Nah dran reicht nicht. Den zweiten Saisonsieg verpassten die Handballerinnen des MTV Rohrsen gegen die SG Kirchhof mit 27:30 (14:15) knapp. Spätestens als der Zweitliga-Absteiger mit 17:16 in Führung ging, begann die Leidenszeit für Rohrsens Trainer Frank Käber. Denn danach rannte seine Mannschaft ständig einem Rückstand hinterher.

veröffentlicht am 03.10.2014 um 18:57 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:36 Uhr

270_008_7478961_sp112_0410_4sp.jpg

Entscheidend absetzen konnte sich Kirchhof dennoch nicht. Sogar den frühen Ausfall von Antje Peyerl (27.), die sich eine schmerzhafte Knieverletzung zuzog, steckte das MTV-Team gut weg, und selbst nach einen 19:23-Rückstand kämpfte Rohrsen verbissen um den Ausgleich. Als Kirsten Bormann auf 22:23 verkürzen konnte, hatte die Mannschaft aus Hessens Norden die Antwort schnell parat, und die hieß Marieke Blase. Immer wenn Gefahr drohte, stellte sie ihre Torqualitäten unter Beweis und ließ damit alle Hoffnungen der MTV-Damen platzen. Am Ende einer Partie mit hohem Tempo, aber auch vielen technischen Fehlern und Ballverlusten auf beiden Seiten, stellte die vom Bundesliga-Spitzenreiter Thüringer HC ausgeliehene Jugend-Nationalspielerin Rohrsens Abwehr mit elf Treffern zu oft vor unlösbare Aufgaben. Da durfte sich die routinierte Joana Mihai (5/3) beim Torewerfen ruhig einmal zurückhalten.

Zwar übernahm Manuela Schostag mit elf Treffern den Spitzenplatz in der Torschützenliste der 3. Liga, doch statt dessen hätte sie wohl lieber zwei Punkte im Hohen Feld behalten. Genauso wie Trainer Frank Käber, der seiner Mannschaft trotz der dritten Niederlage in Folge ein Lob aussprach: „Mit drei Tore gegen Kirchhof zu verlieren, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. In entscheidenden Situationen hat die SG aber cleverer gespielt.“

MTV Rohrsen: Traege, Böhm – Duven, Biester (1), C. Bormann (5/2), Patrail 83), Kohnke-Zander, Tyce, K. Bormann (1), Peyerl (1), M. Schostag (11/3), Basteck.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt