weather-image
19°
×

Fuhr angefressen – HSG Blomberg nur 30:30 gegen Rosengarten

„Bereits im Abstiegskampf“

Blomberg. Wer seine Nerven richtig strapazieren will, sollte sich die Heimspiele der Bundesliga-Handballerinnen der HSG Blomberg-Lippe anschauen. Nach dem 26:25-Zittersieg gegen Bietigheim sorgte die HSG mit dem 30:30 (16:17) gegen Aufsteiger SGH Rosengarten erneut für das große Nervenflattern. Viele Ballverluste, jede Menge vergebener Torchancen – allein Franziska Müller versenkte den Ball vor der Pause sechsmal im Netz. Blomberg rannte lange Zeit einem Rückstand hinterher. Im zweiten Abschnitt kam Hoffnung auf. Als Anna Monz beim Stand von 31:28 einen Siebenmeter hielt und Gisa Klaunig drei Minuten vor dem Abpfiff zum 32:29 traf, spekulierten die 788 Zuschauer erneut auf zwei Punkte. Doch Rosengarten hielt gegen. Kampf bis zum Abpfiff hatte Trainer Steffen Birkner ausgegeben. Und der wurde mit dem 32:32 belohnt. Während Birkner jubelte, wirkte sein Blomberger Kollege André Fuhr angefressen: „Wir stecken bereits im Abstiegskampf.“

veröffentlicht am 27.09.2015 um 19:26 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

Blomberg: Monz, Veith – Rüffieux, Klaunig (7), Pavlovic (8/1), Müller (7), Buklarewicz, Pichlmeyer, Huber (1), de Castro, Großheim, Bormann-Rajes (2), Mitrovic (7/4).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt