weather-image
16°
×

Bauer & Co. winkt Platz drei

Handball (ro/mic). Die einen spannen schon lange aus – die anderen noch einmal an. Und zwar die Muskeln, denn kurz vor dem Weihnachtsfest muss Hessisch Oldendorfs Landesligateam noch einmal Farbe bekennen.

veröffentlicht am 22.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

Auf dem Zettel steht heute (16 Uhr) das Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn HSG Herrenhausen-Stöcken. Eine Partie mit enormer Bedeutung: Sollte sich der momentane Siebte (13:9) mit einem Heimsieg selbst beschenken, klettert die Mannschaft von Trainer Carem Griese auf den dritten Rang. Die Stimmung über Weihnachten wäre damit wohl gerettet. „Das ist noch einmal ein kleines Highlight zum Jahresabschluss! In den Heimspielen haben wir natürlich immer den Anspruch zu gewinnen. Das ist auch gegen die sehr stabile und erfahrene Mannschaft aus Herrenhausen die Maßgabe. Ein absolut unbequemer Gegner“, nennt Griese seine Ziele.

Die Weserstädter werden gegen die punktgleichen Hannoveraner voraussichtlich wieder mit der gewohnten Stammformation auflaufen. Lediglich hinter dem Einsatz von Lukas Gottwald (Adduktorenzerrung) steht noch ein kleines Fragezeichen. Christian Bierstedt ist dagegen nach seiner Fußoperation noch nicht richtig fit. Sein Comeback ist erst für die Rückrunde geplant.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige