weather-image
31°

Souveräner 35:28-Heimsieg gegen MTV Soltau / Hamelns Trainer Hajo Wulff: „Das war genau die Reaktion, die ich sehen wollte“

Aussprache trägt Früchte: VfL ballert sich aus der Mini-Krise

Handball (jko). Mit einem souveränen 35:28 (16:14)-Heimsieg gegen den MTV Soltau wischte der VfL Hameln das vermeintliche Gerede um eine Mini-Krise vom Tisch und ballerte sich den Frust von der Seele. Die interne Teamsitzung nach dem schlappen Auftritt von Dingelbe unter der Woche verfehlte seine Wirkung also nicht. „Es war genau die Reaktion, die ich sehen wollte. Ich hatte das Gefühl, es stand wieder eine Mannschaft auf der Platte“, freute sich Trainer Hajo Wulff, der insgesamt einen entspannten Abend verlebte. Was den Chefcoach aber dennoch wurmte: „Wenn wir nur annähernd so in Dingelbe aufgetreten wären, hätten wir das Ding da nicht verloren.“ Auch für Jannis Pille, mit zehn Treffern bester Schütze, war es genau die richtige Antwort. „Nach der Sitzung ist jeder noch einmal in sich gegangen und wollte sich beweisen. Ich lasse mir jedenfalls nicht gerne nachsagen, ich hätte keinen Charakter“, plauderte der Goalgetter, der eigentlich nur am Anfang etwas zitterte, „weil Soltau mit einer offensiven doppelten Manndeckung begann. Als wir das aber im Griff hatten, war ich mir siegessicher.“

veröffentlicht am 28.11.2010 um 19:56 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_4412418_sp101_2911_5sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?