weather-image
×

Bundesliga-Test in Emmerthal: Der VfL Gummersbach trifft auf Hannover-Burgdorf

Altmeister fordert die „Recken“

Emmerthal. Bundesliga-Handball vom Feinsten! Die Sporthalle in Kirchohsen wird am Donnerstag nach langer Zeit mal wieder aus den Nähten platzen. Mit Altmeister VfL Gummersbach und den „Recken“ des TSV Hannover-Burgdorf lockte Handball-Chef Stephan Kutschera gleich zwei aktuelle Erstligisten an die Emmer. Morgen um 19.30 Uhr wollen beide Vereine nach sechs Wochen Pflichtspiel-Abstinenz den Zuschauern zeigen, dass sie nichts verlernt haben. Denn eine Woche später startet die Bundesliga nach der WM-Pause in die entscheidende Phase der Saison. Grund genug, sich rechtzeitig in Topform zu präsentieren.

veröffentlicht am 04.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:16 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Ein Name wird morgen beim zwölffachen deutschen Meister aus dem Oberbergischen nicht auf dem Spielberichtsbogen stehen. Der VfL Gummersbach kommt ohne seinen überragenden Nationaltorhüter Carsten Lichtlein ins Weserbergland. Der Ex-Lemgoer, der in der offiziellen WM-Statistik mit 38 Prozent gehaltener Bälle als bester Torhüter herausragte, ist schon wieder mit der Nationalmannschaft unterwegs. Mit der spielt er am Freitag in Nürnberg gegen das Allstar Team der Bundesliga. Doch der VfL Gummersbach, der in seiner Glanzzeit fünfmal den Europapokal der Landesmeister gewann und immer noch als Topadresse in Sachen Handball gilt, bringt dennoch einen aktuellen WM-Handballer mit.

Als Linksaußen wirbelt der 22-jährige Raul Santos im blau-weißen VfL-Dress. Und der spielte fast 50-mal im Trikot der Nationalmannschaft. Aber keinesfalls für Brasilien, wie sein Name vermuten lässt, sondern, man glaubt es kaum, für Österreich. Als Elfjähriger kam er aus der Dominikanischen Republik ins Alpenland und lernte in Leoben schnell das Fangen und Werfen. Schon mit 18 Jahren trug er das rot-weiß-rote Trikot. „Felix Austria – glückliches Österreich“ kann man da nur sagen.

Nationalspieler bringt aber auch Hannover-Burgdorf mit. So hütet Martin Ziemer das TSV-Tor und als Rechtsaußen wirbelt Jan-Fiete Buschmann bei den „Recken“. Nur auf ihren aktuellen Nationalspieler müssen die TSVer verzichten. Sven-Sören Christophersen, der sich Ende Dezember im letzten Bundesligaspiel vor der WM einen Fingerbruch zuzog und dadurch die Reise nach Katar abhaken musste, ist noch nicht wieder fit. Dennoch haben die Burgdorfer einige Klassehandballer in ihren Reihen. Spieler wie Joakim Hykkerud, Juan Andreu, Olafur Gudmundsson oder Vasko Sevaljevic haben auf der internationalen Bühne schon reichlich Erfahrung gesammelt. Der TSG Emmerthal ist mit dem Testspiel der beiden Bundesligisten auf jeden Fall schon vor dem Anpfiff der ganz große Wurf gelungen.

Der Gummersbacher Raul Santos spielte in Katar für Österreich. dpa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt