weather-image

Rohrsens Coach Frank Käber: „Wir müssen in Osterode punkten“

Alles geben im Abstiegskampf

Rohrsen. Der Blick auf die Tabelle der 3. Liga macht den Ernst der Lage deutlich: Rohrsens Handballfrauen stehen mit 2:8 Punkten als 13. auf einem Abstiegsplatz. Nach dem vielversprechenden 30:25-Sieg zum Saisonstart gegen den TSV Hahlen kassierte der MTV gegen Blombergs Bundesliga-Reserve (27:28), Badenstedt (29:39), Kirchhof (27:30) und Fritzlar (13:24) zuletzt vier, teilweise sehr unglückliche Niederlagen in Folge. Somit steigt vor den nächsten beiden Partien, am Sonntag (16.30 Uhr) gegen die HSG Osterode-Harz und am 25. Oktober HSV Minden-Nord (beide 4:6 Punkte), der Druck des Gewinnenmüssens. Dass diese beiden Teams direkte Konkurrenten im Abstiegskampf sind, „hatte ich vor Saisonbeginn nicht erwartet“, sagt Rohrsens Coach Frank Käber.

veröffentlicht am 18.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

270_008_7507460_sp765_1810.jpg

Um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätz nicht zu verlieren, „müssen wir endlich mal wieder punkten“. Mindestens zwei Pluspunkte sollten es gegen Osterode-Harz und Minden-Nord schon sein, sagt Käber. „Besser wären vier.“ Doch die personellen Voraussetzungen sind alles andere als gut. Nach Antje Peyerl (Kreuzbandriss) fällt auch Kreisläuferin Janeli Patrail (Außenbandriss) länger aus. Das macht die Aufgabe nicht einfacher, auch wenn Nina Griese, die ihre Drittliga-Karriere eigentlich beendet hatte, für ein Comeback zur Verfügung steht: „Wenn Not am Mann ist, helfe ich selbstverständlich aus.“ Doch MTV-Coach Frank Käber hat mit Rohrsens „Supertalent“ Anna Völkel auch noch eine junge Kreisläuferin in der Hinterhand: Völkel, die nach überstandener Knieverletung zuletzt drei Treffer für Rohrsens A-Jugend gegen Rosdorf erzielte, soll schon am Sonntag ihre Chance bekommen. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt