weather-image
×

HVN-Trainer Christian Hungerecker nominiert zwei HO-Juniorinnen

Albrecht und Sposato mit Topform in den Landeskader

Hameln-Pyrmont. Die Einladung vom HVN-Trainer kam nur wenige Tage nach dem Sichtungsturnier in Emmerthal. Mit Rückraumspielerin Lara Albrecht und Torhüterin Gianna Sposato berief Christian Hungerecker zwei junge Talente der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf in Niedersachsens Landeskader.

veröffentlicht am 29.03.2016 um 16:29 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:30 Uhr

Stark gespielt und stark gehalten. Beim Regions-Sichtungsturnier des Handballverbandes Niedersachsen (HVN) in der Sporthalle Kirchohsen zeigten sich Rückraumspielerin Lara Albrecht und Torhüterin Gianna Sposato vor den kritischen Augen von Landestrainer Christian Hungerecker und seinem Sichtungsteam in Topform. Lara mit viel Übersicht und den nötigen Qualitäten einer künftigen Torjägerin, Gianna mit glänzenden Reaktionen und gutem Stellungsspiel zwischen den Pfosten.

Da fiel es Hungerecker nach intensiver Prüfung und Auswertung nicht schwer, die beiden zwölfjährigen Talente der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf gleich für weitere Maßnahmen des Jahrgangs 2003 einzuladen. Die erste findet für die besten 36 Mädchen, die aus dem Kreis von insgesamt 150 Spielerinnen ausgewählt wurden, bereits am 5. und 6. Mai in Hannover statt. Giuseppe Sposato, der Heimtrainer der beiden D-Juniorinnen, sprach ihnen ein dickes Lob aus: „Die beiden haben sich gegen starke Konkurrenz durchgesetzt. Die Nominierung ist ein erster Schritt für die Mädchen. Mit viel Fleiß und noch mehr Training können sie es in die Niedersachsenauswahl schaffen.“ Auch Burkhard Lange, Vereinschef der HSG, strahlte: „Glückwunsch! Nach mehr als einem Jahrzehnt haben wir mit Lara und Gianna mal wieder zwei Spielerinnen im Förderkreis des HVN. Das bestätigt unsere konsequente Jugendarbeit.“

Olaf Denecke, HVN-Vizepräsident Jugend und Stützpunktleiter in Emmerthal, freute sich ebenfalls über die Einladung: „Die haben sich die beiden mit viel Einsatz und Trainingsfleiß erarbeitet.“ Denn in Emmerthal reichten nicht nur gute Auftritte in den Testspielen. Auch in zahlreichen Tests in den Bereichen Koordination, Athletik, Sprungkraft oder Wurftechnik zeigten die beiden HO-Mädels Topleistungen.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt