weather-image
27°
×

VfL Hameln 23:23 gegen Braunschweig / Dritte Rote Karte für Tim Otto

A-Junioren verschenken zweiten Bundesliga-Sieg

Hameln. Da war mehr drin! Die A-Junioren des VfL Hameln mussten im Bundesliga-Duell gegen den MTV Braunschweig mit einem 23:23 (11:11) zufriedengeben und damit weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. „Da war mehr drin“, waren sich das Trainerduo Roland Schwörer/ Matthias Braun nach dem Abpfiff einig. Vor allem, weil die VfLer im Angriff viele klare Tormöglichkeiten ungenutzt ließen. „Da haben wir viel verballert und oft zu überhastet abgeschlossen“, bemängelte Schwörer. „Diesmal haben wir eher einen Punkt verschenkt als gewonnen.“ Dazu erwies Tim Otto seiner Mannschaft erneut einen Bärendienst. Schon in der 27. Minute kassierte der Rückraumspieler, der bis dahin dreimal getroffen hatte, bereits zum dritten Mal in dieser Saison die Rote Karte – durchaus berechtigt nach einer übermotivierten Abwehrattacke. 20 Sekunden vor dem Abpfiff gelang Christopher Brünger der Ausgleich. Hamelns Torschützen waren Timo Dettmering (6/1), André Brodhage (4), Tim Otto (3), Christopher Brünger (3), Sebastian Maczka (2), Adnan Jasarevic (2), Noah Cardoso (2/1) und Tim Jürgens (1/1).kf

veröffentlicht am 22.02.2014 um 18:24 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige