weather-image
Handball: Derby gegen Emmerthal II

Aerzen unter Druck: Es geht um Alles

AERZEN. In ihrer Glanzzeit spielten die HF Aerzen in der Oberliga. Jetzt droht den Hummetalern der Absturz ins Niemandsland. Drei Spieltage vor Saisonende haben sie die rote Laterne der Regionsoberliga fest im Griff. Und die wollen die Aerzener am Sonntag (17 Uhr) im Heimspiel gegen Emmerthal II unbedingt loswerden.

veröffentlicht am 26.04.2018 um 15:34 Uhr

270_0900_90647_sp876.jpg
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Coach Sven Hylmar, der in der kommenden Saison beim Oberligisten VfL Hameln die Aufgabe des Cheftrainers übernimmt, sieht auch immer noch Licht am Ende des Tunnels. Doch er weiß, dass er mit seiner Mannschaft mächtig unter Druck steht: „Es geht um Alles!“ Vor allem am Sonntag im Derby gegen den Kreisrivalen, das um 17 Uhr in der Hummetal-Halle angepfiffen wird. Dass der Heimauftritt kein Zuckerschlecken wird, ahnt Hylmar bereits: „Die Emmerthaler haben zuletzt eine starke Serie hingelegt und mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Aber die werden uns trotzdem nichts schenken.“ HF-Routiniers wie Sebastian Steup oder Siegfried Buß und ihre Mitspieler haben aber noch alle Vorteile in der Hand. Denn nach dem Derby folgen gegen TuS Empelde (6. Mai) und Herrenhausen/Stöcken II (12. Mai) zwei weitere Heimspiele. „Ideal wäre, wenn wir aus den drei Partien zwei Siege mitnehmen könnten“, blickt Hylmar voraus. Denn als Absteiger will er sich bei seinen Aerzenern nicht verabschieden.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt