weather-image

MTV-Coach vor Vertragsverlängerung / Comeback von Schostag und Deutsch gegen Wacker

Abgestiegen ist Hensel als Trainer noch nie

Handball (aro). So langsam sieht Rohrsens Trainer Michael Hensel wieder Licht am Ende des Tunnels, denn mit Torjägerin Manuela Schostag und Anne Kristin Deutsch stehen gegen Wacker Osterwald (Sonntag, 16 Uhr in Garbsen) zwei Spielerinnen nach langer Verletzungspause wieder im Kader des Drittligisten. Auch Saskia Diedrichs ist nach ihrer schweren Knieverletzung auf dem Weg der Besserung. Ihr Comeback ist für Februar geplant.

veröffentlicht am 07.01.2011 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Rohrsens Trainer Michael Hensel rümpft die Nase. nls

Anlass zur Hoffnung gibt auch der Blick auf die Tabelle. Der Aufsteiger aus Rohrsen steht als Achter zurzeit auf einem Nichtabstiegsplatz. Der angepeilte Klassenerhalt ist also aus eigener Kraft zu schaffen. Doch dafür müssen sich Schostag und Co. noch mächtig ins Zeug legen. Mit den Teams aus Rohrsen, Nettelstedt, Hildesheim, Knetterheide, Haldensleben und Verl tummeln sich in der unteren Tabellenhälfte sechs Teams mit fünf bzw. sechs Pluspunkten, die gegen den drohenden Abstieg kämpfen. Hensel geht davon aus, dass es bis zum Schluss eng bleiben wird: „Deshalb müssen wir im Hinblick auf die neue Saison zweigleisig planen“, sagt der Coach, der seinen Vertrag zwar noch nicht verlängert hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass er bleibt, ist aber groß – selbst wenn der MTV absteigen sollte. Aber davon geht Hensel sowieso nicht aus.

„Wenn wir unsere Entwicklung weiter fortsetzen, haben wir mittelfristig sogar das Potenzial, in der 3. Liga eine gute Rolle zu spielen“, ist der Trainer überzeugt. Selbst am Sonntag gegen Osterwald sei sein Team nicht chancenlos, obwohl Wacker den MTV bei der 25:37-Pleite im Hinspiel fast gedemütigt hatte. Doch diese deftige Niederlage ist längst abgehakt. Hensels Blick richtet sich nach vorne, denn als Trainer ist er schließlich noch nie abgestiegen. Und das soll auch möglichst so bleiben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt