weather-image
11°
×

Rosenthal überragt beim 36:22-Sieg gegen Warberg / Kraft tanken für Duell in Burgdorf

Abflug nach Mallorca: VfL reif für die Insel

Handball (jko). Mit einer soliden Leistung besiegte der Tabellenzweite VfL Hameln in der Oberliga den MTV Warberg mit 36:22 (20:12).

veröffentlicht am 13.05.2012 um 20:38 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

Vor 280 Zuschauern in der Sporthalle Afferde war von Beginn an die Richtung klar. Lediglich bis zum 9:7 (12. Minute) blieb Warberg auf Schlagdistanz, danach setzten sich die Hausherren kontinuierlich ab. „Wir wurden nicht sonderlich gefordert“, resümierte Teamsprecher Reiner Glatz. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Torwart Frank Rosenthal mit 20 gehaltenen Bällen und Kapitän Oliver Glatz, der klug Regie führte, heraus.

Auf allen Positionen wurde munter durchgewechselt, so dass selbst Patrick Künzler, der sonst nur in der Abwehr zum Einsatz kommt, diesmal im Rückraum ran durfte und seine ersten beiden Treffer markierte. „Der Sieg war nie in Gefahr und wir haben uns für die Pleite von Northeim ein bisschen rehabilitiert“, analysierte Trainer Sönke Koß, der einzig mit der Chancenverwertung nicht ganz zufrieden war.

Nach diesem Sieg kann der VfL nun gestärkt am Donnerstag zur vorgezogenen Abschlussfahrt nach Mallorca starten. Auf der Sonneninsel heißt es dann Kräfte tanken für das Spitzenspiel beim Meister TSV Hannover-Burgdorf II am 26. Mai.

VfL Hameln: Rosenthal, Kinne; Jannis Pille (10), Heemann (7), Wood (6), Glatz (4/2), Henke (2), Emmel (2), Künzler (2), Höltje (2/1), Kanngießer (1), Engelhard, Jasper Pille



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige