weather-image
×

36:25 – TSG neuer Spitzenreiter der WSL-Oberliga

Überflieger Krannich hievt Emmerthal auf den Thron

Handball (kf). Jubel und Trubel wie in alten Oberliga-Zeiten. 300 Zuschauer peitschten die TSG Emmerthal im Gipfeltreffen der WSL-Oberliga nicht nur zu einem souveränen 36:25 (19:10)-Sieg gegen Alfeld II, sondern auch zum ersten Mal in dieser Saison an die Tabellenspitze. „Diesen Platz wollen wir möglichst nicht mehr aus der Hand geben“, sagte Abteilungsleiter Stephan Kutschera, der seiner Mannschaft ein Klassespiel bescheinigte. „Die Jungs waren von Beginn an Herr im Haus und gönnten sich diesmal nicht eine Minute Auszeit.“ Trainer Ralph Schönemeier hatte sein Team glänzend eingestellt. Vor allem die Abwehr präsentierte sich absolut sattelfest.

veröffentlicht am 12.02.2012 um 20:07 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:21 Uhr

Dafür sorgte vor allem Überflieger Sascha Krannich im Emmerthaler Tor. Der zeigte eine überragende Partie und ließ Alfelds Angreifer schon früh resignieren. Und in der Offensive gab die torgefährliche Achse mit dem neunfachen Torschützen Christian Raddatz und Bastian Reinecke (6) die Richtung an. Die Weichen waren schon nach einer Viertelstunde auf Sieg gestellt. Da hatte die TSG eine 10:5-Führung herausgespielt. Und die geriet nicht mehr in Gefahr. Im Gegenteil: Emmerthal erhöhte den Druck und brachte die Fans schon vor der Pause in Hochstimmung. Danach wurde es zu einem wahren Schaulaufen. Neben Raddatz und Reinecke konnten sich William (5/5), Schorich (5), Brackhahn (4), Beims (3), Lity (2), Büdow und Spickermann als Torschützen auszeichnen.

Einen wichtigen 26:23 (16:9)-Heimsieg landete der VfL Hameln II, bei dem Clifford Burridge das Traineramt übernommen hat, im Kellerduell gegen Schlusslicht MTV Holzminden. Alexander Nitschke (5), Kevin Hertel (5), Sebastian Kalt (4) und Marcel Krüger (3) waren Hamelns Haupttorschützen.

Christian Raddatz im Duell mit Oliver Wessel. Foto: nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt