weather-image
17°
Fuhlen/Hessisch Oldendorf verliert 29:30 gegen Hildesheim / Rohrsen gibt die rote Laterne ab

Ärgerlich! HSG verballert fünf Siebenmeter

Handball (kf). Die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf hätte Landesliga-Spitzenreiter HSG Schaumburg-Nord gerne etwas Schützenhilfe geleistet. Doch daraus wurde nichts, im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Eintracht Hildesheim II kassierte die Mannschaft von Trainer Carem Griese eine 29:30 (12:13)-Niederlage.

veröffentlicht am 11.03.2012 um 20:31 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

Handball (kf). Die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf hätte Landesliga-Spitzenreiter HSG Schaumburg-Nord gerne etwas Schützenhilfe geleistet. Doch daraus wurde nichts, im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Eintracht Hildesheim II kassierte die Mannschaft von Trainer Carem Griese eine 29:30 (12:13)-Niederlage. „Da war mehr drin“, ärgerte sich Griese nach dem Abpfiff, denn seine Mannschaft gönnte sich den Luxus, gleich fünf Siebenmeter gegen Hildesheims überragenden Torhüter nicht unterzubringen. Eine starke Partie bot Kreisläufer Siegfried Buß. Der erzielte nicht nur acht Tore, sondern hielt auch die Abwehr zusammen. Auch Christoph Bauer (7) und Jan Torben Weidemann (5) waren treffsicher. Die restlichen Tore teilten sich Stefan Mittmann (3), Johannes Bauer (3), Sascha Weidemann (1) und Alexander Kurz (1).

Deutlich besser machte es der MTV Rohrsen. Der landete im Abstiegskampf gegen die HSG Idensen/Wunstorf einen 31:27 (13:18)-Heimerfolg und gab die rote Laterne ganz schnell wieder an Burgdorf III ab. Kampf bestimmte bis zum Abpfiff das Spiel, und der wurde auch belohnt. Zehn Minuten vor dem Abpfiff lag der MTV mit 22:24 zurück, dann ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft von Trainer Jörn Hänning. Drei Tore in Folge brachten die Gäste aus dem Rhythmus, und spätestens nach der 29:26-Führung stand Rohrsens Sieg nichts mehr im Wege. Den Grundstein zum Erfolg legten die Haupttorschützen Sebastian Volbers (9), Lars Knoke (8), Jannis Ricke (6) und Philip Schonat (5), dazu bot Schlussmann Ralf Waßmann eine tolle Partie. Die Liste der Torschützen ergänzten Lars Büker (2) und Oliver Duus (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare