weather-image
×

29:29! Drei-Tore-Führung reicht Rohrsen nicht zum Sieg

Rohrsens Handballfrauen bleiben in der Landesliga zwar weiter ungeschlagen, aber in Hildesheim musste sich der MTV mit einem Remis zufrieden geben.

veröffentlicht am 08.11.2021 um 10:15 Uhr
aktualisiert am 08.11.2021 um 10:50 Uhr

DJK BW Hildesheim – MTV Rohrsen 29:29 (14:14).

Eine denkbar knappe Partie lieferten sich am Sonntagabend die Handball-Damen aus Hildesheim und Rohrsen in der Landesliga. Auch wenn sich die Begegnung im Großen und Ganzen auf Augenhöhe bewegte, wäre für die Spielerinnen des MTV dennoch mehr als eine 29:29-Punkteteilung drin gewesen. Zwei Zeigerumdrehungen vor Ende der Partie führte Rohrsen mit drei Treffern (29:26). Auch bedingt durch einige Zeitstrafen wie die Rote Karte von Felia Sempf kurz vor Schluss schafften es die Gäste jedoch nicht, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. „Wir führen gegen Ende, machen dann allerdings zwei technische Fehler und bekommen im Gegenzug zwei schnelle Gegentore. Mit den Zeitstrafen wurde es dann auch nicht einfacher“, resümierte MTV-Coach Oliver Duus nach der abschließenden Sirene. Dennoch war er zufrieden mit dem Auftritt seiner Spielerinnen: „Wenn man das ganze Spiel betrachtet, geht das Ergebnis in der Summe auch in Ordnung. Wenn wir mal drei Tore vorne waren, haben wir es nicht geschafft, das Spiel auch zuzumachen. Insgesamt war das Spiel also auf Augenhöhe.“ Der Spielverlauf gibt Duus recht. Innerhalb der ersten 13 Spielminuten schaffe es kein Team, sich einen Zwei-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Auf einen Führungstreffer fiel stets im direkten Gegenzug der Ausgleich. Auch deshalb stand es bereits zur Halbzeit Unentschieden (14:14). Tabellarisch kann die Duus-Sieben mit der Punkteteilung ebenfalls gut leben. Nach vier absolvierten Partien steht der MTV auf Tabellenposition zwei – und das immer noch ungeschlagen. „Wir haben über 60 Minuten gekämpft und sind mit der Leistung absolut zufrieden. Niemand hatte vor der Saison erwartet, dass wir nach vier Partien immer noch ungeschlagen sind. Von daher ist alles gut“, lautete Duus´ Fazit.

MTV Rohrsen: Lucie Albrecht (9/7), Jana Brodhage (7), Cathrin Trant, Lena Zimmermann (je 5), Kathleen Ritsche (2), Felia Sempf (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige