weather-image
12°
×

Schostag & Co. chancenlos: BVB-Reserve eine Nummer zu groß

22:29-Pleite im Kellerduell! Was ist bloß mit Rohrsens Frauen los?

Handball (aro). Diese Niederlage tut weh, sehr weh sogar. Rohrsens Frauen waren im Kellerduell der 3. Liga chancenlos und kassierten gegen die zuvor sieglose Reserve von Borussia Dortmund eine deftige 22:29-Heimpleite.

veröffentlicht am 25.11.2012 um 12:45 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

Damit hatte wohl niemand gerechnet – auch Rohrsens Coach Michael Hensel nicht. Sein Plan ging diesmal nicht auf. Eigentlich wollten Hensels Frauen mit dem dritten Heimsieg in Folge ihre Serie fortsetzen und erstmals auf einen Nicht-Abstiegsplatz klettern. Aber das bisherige Schlusslicht aus Dortmund machte dem MTV, der von seiner Bestform meilenweit entfernt war, einen dicken Strich durch die Rechnung. Während die BVB-Reserve durch den ersten Saisonsieg an Rohrsen in der Tabelle vorbeizog, rutschte der Aufsteiger auf Platz 13 ab und schwebt weiter in akuter Abstiegsgefahr. Die Partie in der Sporthalle Hohes Feld war für Schostag & Co. diesmal ein gefühltes Auswärtsspiel, denn die mitgereisten Dortmunder Fans sorgten das ganze Spiel über für eine Superstimmung und feuerten den BVB leidenschaftlich an. Von der ersten Minute an gaben die Schwarz-Gelben den Ton an und bestimmten das Spiel. Rohrsen lief 60 Minuten einem Rückstand hinterher – und lag bereits zur Halbzeit mit 11:17 zurück. Der MTV fand im Angriff gegen die offensiven Indianer-Deckung des BVB, der Manuela Schostag und Lisa Huch kurz deckte, kein Rezept. Einziger Lichtblick war Nina Griese, die mit neun Treffern Rohrsens beste Torschützin war.

MTV Rohrsen: Nina Griese (9/3), Manuela Schostag (5), Anja Dippe (3), Kirsten Bormann, Christin Bormann, Janika Kohnke-Zander, Antje Peyerl, Lisa Huch (je 1)

Im Würgegriff: Dortmunds Anja Brinkhus lässt Rohrsens Kirsten Bormann kaum Luft zum Atmen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt