weather-image
16°
×

Rohrsen verliert 29:30 in Badenstedt

17 Schostag-Tore reichen nicht

Hannover. Die Handballerinnen des MTV Rohrsen scheinen das Glück in der 3. Liga wahrlich nicht gepachtet zu haben. Nach der 27:28-Heimniederlage gegen Blomberg II kassierte die Mannschaft von Trainer Frank Käber gestern Abend auch bei der HSG Badenstedt mit 29:30 (16:15) eine denkbare knappe Niederlage.

veröffentlicht am 26.09.2014 um 22:26 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:36 Uhr

Dabei lag in Badenstedt nach dem Seitenwechsel erneut ein Sieg in der Luft. Denn der MTV Rohrsen, angetrieben von einer überragenden Manuela Schostag, die am Ende 17 Treffer (davon fünf Siebenmeter) erzielt hatte, führte zwischenzeitlich schon mit 23:18. Doch der MTV brachte die Führung wieder nicht über die Zeit. Die letzten zehn Minuten herrschten vor allem Hektik und Spannung. Rohrsens Führung schmolz immer mehr zusammen. Und nach dem 27:27-Ausgleich folgte der große Auftritt von Lena Seehausen. Mit drei Toren in Folge warf sie die Mannschaft von Frank Käber endgültig auf die Verliererstraße. Die letzten beiden Treffer durch Schostag und Janika Kohnke-Zander zum 30:29-Endstand konnte das Resultat lediglich freundlicher gestalten. Der erhoffte Punktgewinn blieb erneut auf der Strecke.

MTV Rohrsen: Michaela Schostag, Traege – Duven, Biester (2), C. Bormann (2), Kohnke-Zander (3), Tyce (2), Patrail (1), Manuela Schostag (17/5), Parpart (2), Basteck, Peyerl, K. Bormann.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige