weather-image
13°
×

Eintracht gewinnt Spitzenspiel der C-Jugend beim VfL Hameln / Auswärtssieg für Hessisch Oldendorfs Mädchen

17 Jürgens-Tore stürzen Hildesheim nicht vom Thron

Handball (kf). In der Landesliga der C-Jugend konnte der VfL Hameln den Spitzenreiter nicht vom Sockel stoßen. Der VfL-Nachwuchs leistete gegen Eintracht Hildesheim zwar hartnäckigen Widerstand, doch am Ende standen die jungen VfL-Akteure mit einer 29:32 (13:13)-Niederlage und leeren Händen da.

veröffentlicht am 07.03.2011 um 17:10 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:41 Uhr

Handball (kf). In der Landesliga der C-Jugend konnte der VfL Hameln den Spitzenreiter nicht vom Sockel stoßen. Der VfL-Nachwuchs leistete gegen Eintracht Hildesheim zwar hartnäckigen Widerstand, doch am Ende standen die jungen VfL-Akteure mit einer 29:32 (13:13)-Niederlage und leeren Händen da. Trainer Roland Schwörer war mit der Leistung seiner Mannschaft dennoch zufrieden: „Diesmal war sogar ein Sieg drin.“ Für die Vorentscheidung sorgten die Domstadt-Handballer gleich beim Start in die zweite Halbzeit. Mit sechs Toren in Folge warfen sie eine komfortable Führung heraus. 90 Sekunden vor dem Abpfiff nutzte auch der 29:30-Anschlusstreffer dem VfL und dem überragenden Tim Jürgens, der mit 17 Treffern glänzte, nichts mehr. Die restlichen Tore teilten sich Christopher Brünger (4), Tim Otto (3), André Brodhage und Maik Taylor. – Die B-Jugend des VfL Hameln setzte sich im Nachholspiel der Landesliga mit 29:24 (16:11) bei GW Himmelsthür durch. Erst nach einem 6:10-Rückstand bekam der von Trainer Matthias Braun gut eingestellte VfL das Spiel in den Griff. Dennoch konnte Himmelsthür im zweiten Spielabschnitt noch einmal zum 22:22 ausgleichen. Hamelns Tore erzielten Marinus Bergmann (7), Georg Brendler (5/1), Brodhage (4), Jürgens (3), Timo Dettmering (3), Joshua Emmel (3), Brünger (2), Sebastian Maczka und Marcus Lange.

Mit bester Karnevalsstimmung kehrte die weibliche A-Jugend der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf aus Anderten zurück, denn im Landesliga-Duell gelang beim TSV ein 37:30 (15:20)-Erfolg. Nach verschlafener erster Halbzeit rüttelte Trainer Hendrik Peters die HSG-Girls wach. Vor allem die Abwehr stand deutlich kompakter. Tore: Nina Petersen (8), Annika Schaper (7), Svenja Biller (6), Shari Rischmüller (5), Malina Eber- hardt (4), Christin Heinemann (3), Saskia Meyer (2). Die weibliche C-Jugend des VfL Hameln musste in der Halle Nord mit einem 21:21 (11:12) gegen den TSV Burgdorf zufrieden sein. Burgdorf führte mit 5:2, danach war die Partie bis zum Abpfiff ausgeglichen. Schade, dass Jüliet Yasaroglu mit dem letzten Wurf an Burgdorfs starker Torhüterin scheiterte. Stark spielte Elena Duven. Tore: Tara Wissmann (4), Alicia Schäffer (4), Maja Niemeyer (3), Duven (3), Jüliet Yasaroglu (3), Mareike Baumjohann (3), Alena Schäffer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt