weather-image
×

14:25 – VfL Hameln II hält nur eine Halbzeit mit

Die Oberliga-Reserve des VfL Hameln kassierte auch im ersten Auswärtsspiel der Landesliga-Saison eine klare 14:25-Niederlage gegen die HSG Schaumburg-Nord II und steht nach zwei Spieltagen mit 0:4-Punkten im Tabellenkeller.

veröffentlicht am 26.09.2021 um 12:50 Uhr

HSG Schaumburg-Nord II – VfL Hameln II 25:14 (9:7).

Zwei Spiele, 0:4 Punkte: Nach der deftigen 23:36-Pleite gegen Altwarmbüchen kassierte die Oberliga-Reserve des VfL Hameln auch im ersten Auswärtsspiel der Landesliga-Saison eine klare 14:25-Niederlage gegen die HSG Schaumburg-Nord II. Mit der ersten Halbzeit, in der der VfL nur neun Gegentreffer kassierte, war Hamelns Coach Dennis Werner noch zufrieden: „Wir haben eine bombastische Abwehr gestellt. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir gut dagegengehalten und waren griffig.“ Doch nach dem Seitenwechsel zog die HSG auf 16:10 (44.) auf und davon. In den Schlussminuten versuchte der VfL vergeblich, die Niederlage noch einigermaßen in Grenzen zu halten, war aber am Ende chancenlos. „Im Gegensatz zum letzten Spiel war unsere Einstellung zwar deutlich besser, aber das muss dann aber noch über die ganze Spielzeit so sein“, sagte Werner, der seinem Torhüter Lou Kielhorn eine gute Leistung bescheinigte.
VfL Hameln: Niclas Sterner (4), Marius Koch (3/1), Alexander Nitschke (2/2), Hagen Bente, Vedran Marjanovic (je 2), Antonio Galvagno (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige