weather-image
11°
×

Saisonstart am Samstag an der Südstraße

Ziel Landesliga – Bad Pyrmont will den Turbo zünden

Fußball (kf). Drei - fünf - drei - drei! Die Platzierungen der letzten vier Spielzeiten in der Bezirksliga rissen bei der Spielvereinigung Bad Pyrmont wahrlich niemanden vom Hocker. Die Blicke an der Südstraße richteten sich bei den Verantwortlichen zwar immer nach oben, doch zum Gipfelsturm in der siebten Liga hat es nie gereicht.

veröffentlicht am 29.06.2011 um 17:23 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:21 Uhr

Das soll in der kommenden Spielzeit anders werden. Die Spielvereinigung will endlich den Turbo zünden. Nicht nur für den neuen Vereinsvize Lars Diedrichs und Fußball-Obmann Heiko Begemann, der ebenfalls zu Beginn des Jahres seine neue Aufgabe übernahm, lautet das Ziel Landesliga. Das Duo liegt mit dem neuen Coach Reinhard Loges, der am Samstag (15 Uhr) an der Südstraße zum ersten Mal das Training leiten wird, auf einer Wellenlänge. Doch Loges, der ehemalige Oberligaspieler vom TuS Hessisch Oldendorf und Preußen Hameln bleibt trotz aller Euphorie auf dem Teppich: „Der Aufstieg ist zwar ein Thema, wird aber keinesfalls zum Selbstläufer. Erst einmal muss die Mannschaft zusammenwachsen.“

Keine leichte Aufgabe für den erfahrenen 55-jährigen Übungsleiter. Denn er weiß, dass er vor allem „die unterschiedlichen Charaktere“ im Pyrmonter Boot zu einem schlagkräftigen Team formen muss. Dazu gilt es, die spielerischen Defizite im Angriff abzustellen. „Vor dem gegnerischen Tor hat es in der letzten Saison mächtig gehapert“, erkannte Loges bei den Spielen, die er an der Südstraße beobachtete. Vielleicht kann ihm da ja Lukasz Skorski weiterhelfen. Der 25-jährige Pole, der schon einmal das Trikot der Spielvereinigung trug, wird als Neuzugang an der Südstraße gehandelt. Die Rückkehr des torgefährlichen Offensivspielers vom westfälischen Landesligisten SC Herford zurück an die Südstraße konnte aber noch nicht bestätigt werden. Fest steht nur, dass Nachwuchsspieler Nils Nehrig vom TuS WE Lügde im Offensivbereich den Kader ergänzen wird. Weniger Sorgen bereitet Reinhard „Gento“ Loges die Defensive. Hier kann er mit Sebastian Schmidt und Daniele Luggeri gleich auf zwei erfahrene „Sechser“ setzen. Dazu ergänzt künftig Alexander Goor, der vom TSV Kirchbrak an die Emmer wechselte, die Abwehrreihe.

Das erste Testspiel bestreiten die Pyrmonter am 9. Juli im Stadion gegen Landesligist Union Minden. Fünf weitere Spiele werden folgen. „Bis zum Saisonauftakt haben wir also genügend Möglichkeiten, einige neue Varianten zu testen“, ist sich Loges sicher. Gegen wen die Spielvereinigung am 7. August in die neue Bezirksliga-Saison startet, ist noch offen.

Reinhard Loges


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige