weather-image
10°
Kalamiti-Doppelpack beim 5:2 der SG 74 / Rohden 3:3 gegen Hemeringen

WTW Wallensen beißt auf Granit

Fußball (kf/ro). Die SG Hameln 74 bleibt in der Kreisliga weiter auf Erfolgskurs. Mit einem 5:2 gegen Wallensen festigten die 74er den dritten Tabellenplatz. Überraschend deutlich fiel Lachems 5:1-Erfolg gegen Afferde aus.

veröffentlicht am 01.05.2011 um 20:33 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4515130_sp276_0205_4sp.jpg

SG Hameln 74 – Wallensen 5:2 (2:0). Die Hamelner hatten die Parte jederzeit im Griff, auch wenn Wallensen nach dem Wechsel noch einmal kurzfristig Druck machte. Aber spätestens als der gut aufgelegte Granit Kalamiti seinen Doppelpack (74./77.) erzielte, war die Messe an der Heinestraße gelesen. Zuvor hatten schon Tim Tyler (23.), Alper Alco (34.) und Erhan Yalcin (57.) für die Bicknell-Elf getroffen. Benjamin Edeler (47.) und Marc Ehlerding (57.), der einen Foulelfmeter verwandelte, waren die Protagonisten beim WTW.

Lachem – Afferde 5:1 (5:0). Der SV Lachem konnte sich wieder einmal bei Sirag Al Bardawil bedanken, denn der Torjäger hatte sein Team in der ersten Halbzeit mit einem Dreierpack (2., 25.-Foulelfmeter, 38.) fast in Alleingang auf die Siegerstraße gebracht. Latif Kiki (34.) und Yagiz Arslan (35.) schossen die Eintracht völlig aus der Spur. Für Afferde war nicht mehr als der Ehrentreffer von Samir Bayrami (55.) drin.

Hastenbeck – Marienau 2:0 (2:0). Pressesprecher Wille sprach von einem hochverdienten Sieg seiner Mannschaft. Vor allem Artur Zmuda, der in der 25. Minute zum 1:0 traf, bot eine starke Partie. Das 2:0 erzielte Roman Bandorski (31.) nach Vorarbeit von Daniel Schaper. Eine gute Partie bot Hastenbecks Verteidiger Marcel Mietzner.

Rohden – Hemeringen 3:3 (2:2). In der ersten Halbzeit stellte Rohden das bessere Team. Da waren mehr als die beiden Tore durch Pasternak (23.) und Koppelmeier (30.) möglich. Vogler (8.) und Safwan (43.) hielten den VfB im Spiel. Im zweiten Durchgang traf Kolb (80.) für den TuS und Depping (86.) für den VfB. Rohdens Kreber hatte Hemeringens Torjäger Fabrizius fest im Griff.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt