weather-image
×

Vereinschef feuert die 1. Mannschaft von SW Löwensen

Wisch und weg! Blankes radikaler Frühjahrsputz

Fußball. „Jetzt reicht’s, das Maß ist voll!“ Ende März übernahm Björn Blanke beim Kreisklassen-Verein SW Löwensen die Aufgabe des ersten Vorsitzenden. Schon im April machte der 35-jährige Vereinschef Nägel mit Köpfen und unternahm einen radikalen Frühjahrsputz. „Wisch und weg“ lautete dabei sein Motto. Der langjährige Mittelfeldspieler der Schwarz-Weißen griff durch und feuerte fast die komplette erste Mannschaft. „Wir spielen in der 1. Kreisklasse, doch ein Großteil der Spieler meinte wohl, dass sie in der Regionalliga kicken,“ sagte Blanke, dem das unsportliche Verhalten und die Forderungen einiger Spieler schon seit längerer Zeit ein Dorn im Auge waren. „Da wurde ein Anspruchsdenken an den Tag gelegt, das total daneben war“, ärgerte sich der neue Vorsitzende schon im November des vergangenen Jahres. Es waren letztlich viele Kleinigkeiten, die sich summierten und das Fass zum Überlaufen brachten.

veröffentlicht am 27.04.2011 um 17:49 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:43 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

„Für mich ist es selbstverständlich, dass die Mannschaft einige Aufgaben selbst zu übernehmen hat“, machte Blanke seinen Spielern mehrfach deutlich. Dazu zählt in Löwensen nicht nur das Auf- und Abhängen der Tornetze vor und nach den Spielen, sondern auch das Abholen der immer frisch gewaschenen Trikots. „Doch selbst diese Dinge waren für einen Großteil der Spieler schon zu viel“, mussten neben Blanke auch andere Vorstandsmitglieder feststellen. „Keinen Bock“, lauteten nach der Winterpause zu oft die Kommentare der Spieler, für die auch das Bereitstellen des Vereinsbullis bei Auswärtsspielen schon zur Selbstverständlichkeit gehörte. „Vorrang haben dabei aber immer unsere Nachwuchsmannschaften. Wenn dann die Spieler einmal mit ihrem eigenen PKW fahren mussten, wurden finanzielle Forderungen gestellt, die oft fernab von Gut und Böse lagen“, hat Blanke in unangenehmer Erinnerung.

Auch die Trainingsbeteiligung entsprach keinesfalls den Vorstellungen der Vereinsführung und des Ex-Trainers Sylvan Spilker, der seine Mission an der Emmer inzwischen beendet hat. „Künftig werden die Spieler der Zweiten in der 1. Kreisklasse spielen, und die trainiert weiterhin Dennis Klützing“, teilte Vereinschef Blanke mit, der die zweite Mannschaft vom Spielbetrieb der 2. Kreisklasse abmeldete. „Wir starten neu durch und werden künftig keine großen Forderungen erfüllen“, lautet die klare Ansage bei den Schwarz-Weißen.

Auf dem richtigen Weg: Löwensens neuer Vereinsvorsitzender Björn Blanke (links) und Trainer Dennis Klützing.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt