weather-image
×

Bisperoder Abwehrspieler steht vor Rückkehr nach Egestorf

Wird Bastian Stellmacher wieder ein Oberliga-Germane?

Hameln-Pyrmont. Er will es sportlich noch einmal wissen und sein Können wieder in den höheren Fußball-Regionen unter Beweis stellen. Abwehrstratege Bastian Stellmacher steht vor einer Rückkehr zum Oberligisten Germania Egestorf-Langreder und wird damit den Bezirksligisten TSV Bisperode am Saisonende nach einem einjährigen Gastspiel wieder verlassen. Zwar wollte der 31-jährige ehemalige Preußen-Kapitän seinen Wechsel noch nicht offiziell bestätigen, aber auch nicht wirklich dementieren.

veröffentlicht am 22.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:21 Uhr

„Natürlich kann ich mir ein erneutes Engagement in Egestorf vorstellen, denn das ist ein gut geführter und vor allem aufstrebender Klub. Ich habe mich dort über zwei Jahre sehr wohl gefühlt. Aber im Moment zählt für mich nur der Klassenerhalt mit dem TSV Bisperode“, gibt Stellmacher Einblicke.

Keine Frage, dass der stets engagierte Defensivspieler in den beiden noch ausstehenden Punktspielen gegen Bevern und in Aerzen alles dafür tun wird, dass der TSV sein Saisonziel auch erreicht. Eine auch lange Zeit im Raum stehende mögliche Rückkehr zum FC Preußen Hameln war dagegen aus sportlichen Gründen nie ein ernstes Thema für ihn. „Ich finde es zwar gut, dass sich dort einiges bewegt, aber ich habe noch keine Lust, in den unteren Klassen Fußball zu spielen“, will Bastian Stellmacher sein Potenzial lieber noch einmal auf einem anspruchsvollerem Niveau ausreizen. Und das könnte er zweifellos beim Oberligisten Egestorf.

Allerdings nicht im Vorbeigehen. „Zuletzt konnte ich aus privaten und beruflichen Gründen leider nicht so häufig trainieren. Nun sieht das alles wieder ganz anders aus“, ist für den 31-Jährigen eines klar: Er muss in der 5. Liga noch einmal voll durchziehen, um sich wieder einen Stammplatz im Team von Trainer Jan Zimmermann zu erkämpfen. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt