weather-image
×

„Wir wollen helfen“: Vereine sammeln Spenden für Flutopfer

HAMELN-PYRMONT. Immer mehr Hameln-Pyrmonter Sportvereine unterstützen die vom gemeinnützigen Hamelner Service-Club Round Table 62 und Awesa gemeinsam ins Leben gerufene Spendenaktion zugunsten der Flutopfer. Unter anderem der TSV Grohnde, der am Samstag ab 14 Uhr den Emmerthaler Gemeindepokal ausrichtet und laut Spartenleiter Robert Engel die Einnahmen spenden will.

veröffentlicht am 27.07.2021 um 13:21 Uhr
aktualisiert am 27.07.2021 um 14:10 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Immer mehr Hameln-Pyrmonter Sportvereine unterstützen die vom gemeinnützigen Hamelner Service-Club Round Table 62 und Awesa gemeinsam ins Leben gerufene Spendenaktion zugunsten der Flutopfer. „Wir sind den Vereinen sehr dankbar für die Unterstützung. Und wir hoffen, dass in den nächsten Wochen noch viele Aktionen gestartet werden“, so RT 62-Präsident Dr. Ben Schwerdtfeger. Unter anderem hätten Germania Hagen, Germania Beber-Rohrsen und die SSG Halvestorf bei ihren Testspielen auf Eintrittsgelder verzichtet und stattdessen um freiwillige Spenden gebeten, die laut Awesa-Chef Matthias Koch zu 100 Prozent dem von der Hochwasser-Katastrophe besonders betroffenen SG Ahrtal in der Gemeinde Schuld und deren Vereinsmitgliedern zugute kommen sollen. „Der TSV Klein Berkel hat ebenfalls einen beachtlichen Betrag gespendet“, so Koch. Viele weitere Vereine hätten Spendenaktionen geplant. Unter anderem der TSV Grohnde, der am Samstag ab 14 Uhr den Emmerthaler Gemeindepokal ausrichtet: Neben freiwilligem Eintritt geht der Überschuss aus den Verkaufseinnahmen an das Spenden-Projekt, kündigt Grohndes Spartenleiter Robert Engel an: „Wir wollen einfach helfen und unseren Teil beitragen, dass die Menschen und das Ehrenamt an der Ahr direkte Hilfe bekommen.“ aro/awa

Information

Spendenkonto

Verein der Förderer und Freunde des Round Table Hameln e.V.

Sparkasse Hameln-Weserbergland

IBAN: DE65 2545 0110 0000 0082 92

BIC: NOLADE21SWB

Betreff: Spendenaktion.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige