weather-image
×

6:0 in Hagenburg: SG 74 lässt Schlusslicht keine Chance / Wyrwoll verwandelt zwei Elfer

„Wir waren zwei Klassen besser“

Hagenburg. Die SG Hameln 74 ist nach dem 6:0-Sieg beim Bezirksliga-Schluslicht TSV Hagenburg der Gewinner des Spieltages, weil Tabellenführer SpVgg. Bad Pyrmont beim 0:1 in Evesen patzte. Somit ist der Titelkampf wieder völlig offen.

veröffentlicht am 21.04.2013 um 19:06 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr

„Wir waren zwei Klassen besser als der Gegner. Hagenburg hatte kaum Torchancen“, sagte Hamelns Coach Paul Bicknell, der nach dem 13. Saisonsieg von einer „deutlichen Leistungssteigerung“ sprach – im Vergleich zum 2:1-Zittersieg gegen Nienstädt am vergangenen Dienstag, als Anatoli Deck den umjubelten Siegtreffer erst in der Nachspielzeit erzielte.

In Evesen legten die 74er bereits in der ersten Hälfte den Grundstein zum Erfolg. Nach einem Foul an Deck verwandelte Sönke Wyrwoll den fälligen Strafstoß zum 1:0 (22.). Egcon Musliji (27.), der einen Freistoß direkt verwandelte, Wyrwoll (35./Strafstoß nach Foul an Deck) und ein Eigentor von Daniel Aust (45.) sorgten für eine komfortable 4:0-Halbzeitführung. Deck (54.) und Sebastian Walter (58./Eigentor) machten den Sack zu. Nach dem 6:0 schaltete die Bicknell-Elf einen Gang zurück. aro

SG Hameln 74: Fogt, Hilker (57. Alco), Wyrwoll, Mittelstedt, Ulus (57. Mercia), Musliji, Schumachers (71. Kießig), Dragusha, Schulz, Deck, Böhm.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt