weather-image
×

Klein Berkels Coach Holger Biester nach Derbypleite frustriert / SpVgg. und Tündern auf Titelkurs

„Wir machen die Fehler – Pyrmont die Tore“

Fußball. Pyrmonts Coach Andreas Loges, der sich am Saisonende bei der SpVgg. Bad Pyrmont verabschiedet, darf vom Titel träumen. Nach dem 3:0-Derbysieg gegen den in akuter Abstiegsgefahr schwebenden TSV Klein Berkel ist die Tabellenführung in der Bezirksliga zum Greifen nah. Momentan steht zwar noch Blau-Weiß Tündern auf Platz eins. „Aber wenn wir am Dienstag unser Nachholspiel in Springe gewinnen, sind wir Erster.“ Hat Pyrmonts Coach etwa Blut geleckt?

veröffentlicht am 03.04.2011 um 20:03 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:37 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Irgendwie passte das Aprilwetter zum Derby. Es gab Licht und Schatten auf beiden Seiten. Pyrmont war optisch klar überlegen, aber ohne zu glänzen. Sehenswert war das 1:0 (7.) von Marco Heetel, der den Ball aus 30 Metern über den zu weit draußen stehenden Klein Berkeler Keeper Marlon Reckemeyer ins leere Tor lupfte. Und auch Christopher Loges, der wie Marco Heetel zuletzt schmerzlich vermisst wurde, meldete sich mit einem Doppelpack (20., 47.) zurück. „Wir machen die Fehler – Pyrmont die Tore“, sagte TSV-Coach Holger Biester. „Meiner Meinung nach ist der Sieg zwei Tore zu hoch ausgefallen.“

Einen glanzlosen 3:1-Arbeitssieg feierte Tabellenführer Blau-Weiß Tündern beim Bezirksliga-Schlusslicht TuS Niedernwöhren. „Der Gegner hat uns das Leben ganz schön schwer gemacht“, sagte Teamsprecher Karsten Leonhart. Erst Mitte der ersten Hälfte platzte der Knoten. Nach einer Beckmann-Ecke traf Alexander Liebegott zum 1:0 (24.). Nur zwei Minuten später machte Adrian Gurgel, der einen Strafstoß sicher verwandelte, das 2:0 (26.). Zuvor war der sehr fleißige Robin Tegtmeyer im Strafraum gefoult worden. Nachdem Markus Mensching zum 2:1 (28.) verkürzte, wurde die Schwalben-Elf wachgerüttelt. Tündern war zwar optisch überlegen, aber erst eine Viertelstunde vor Schluss machte Tegtmeyer mit dem 3:1 (75.) den Sack zu.

Christopher Loges (Bad Pyrmont) prüft Klein Berkels Keeper Marlon Reckemeyer, der beim 0:1 durch Marco Heetel keine gute Figur machte.

Torschütze Marco Heetel (Mitte) erzielte ein Traumtor.

Fotos: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige