weather-image
23°

D-Juniorenturnier in Halvestorf steigt morgen mit Hannover 96, FC St. Pauli und VfL Bochum

„Wir haben keine Angst vor großen Namen“

Fußball (kf). Große Namen, kleine Stars – die Bundesliga hält Einzug am Piepenbusch! Die D-Junioren der SSG Halvestorf brennen schon seit Tagen auf ihren großen Auftritt beim ersten Bundesliga-Nachwuchscup vor der eigenen Haustür. Schließlich haben sich die Jungs von Trainer Frank Jürgens viel vorgenommen, wenn es gegen Hannover 96, den FC St. Pauli oder den VfL Bochum geht.

veröffentlicht am 02.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_5862815_sp209_3009_5sp.jpg

„Wir wollen den Großen ein Bein stellen“, hört der Trainer bei jeder Trainingseinheit. Jürgens hatte von seinen Jungs eigentlich auch nichts anderes erwartet, denn „eine große Klappe haben sie alle“. Und sie haben bestimmt keine Angst vor großen Namen, denn mit Nachwuchsteams von Profivereinen kreuzen sich schließlich nicht zum ersten Mal die Klingen. „Meine Spieler sind Feuer und Flamme, die wollen den Zuschauern ein tolles Turnier bieten“, ist sich Frank Jürgens ganz sicher.

Einige seiner Youngster haben bereits beste Erfahrungen gegen Topteams gesammelt. Deshalb wird Kapitän Nils Witthuhn seinen Mitspielern schon vor dem ersten Auftritt klar machen, das der Wind am „Tag der Deutschen Einheit“ morgen etwas anders als in der Kreisliga weht. Doch zumindest für Torwart Tim Kollmeyer, Marlow Jürgens als Sechser vor der Abwehr sowie die beiden Torjäger Steffen Rhode und André Zurmühlen sind die Namen der Gegner nicht mehr als Schall und Rauch. Und denen wollen sie das Leben richtig schwer machen.

Im Achterfeld der Neuner-Teams mischt morgen der Nachwuchs des Drittligisten VfL Osnabrück ebenso kräftig mit wie die D-Junioren des Regionalliga-Klubs TSV Havelse. Nach der Absage von Preußen Münster reagierte das Organisationsteam aus Halvestorf sofort und holte die Mannschaft des DFB-Stützpunktes Barsinghausen mit ins Boot. Als dann auch kurzfristig der SC Paderborn von der Fahne ging, bewies Germania Reher Mut und schickt nun seine Youngster als achtes Team zum Nachwuchscup in Halvestorf. Der Startschuss fällt morgen bereits um 10.30 Uhr. Dann werden die acht Mannschaften offiziell vorgestellt, natürlich musikalisch. Egal, ob mit „Bochum“, „Alte Liebe“ oder Hells Bells“ – die Stimmung wird schon vor dem ersten Spiel kräftig angeheizt.

Die beiden Auftaktspiele werden um 11 Uhr angepfiffen, das große Finale steigt gegen ca. 16.30 Uhr. Und dann tatsächlich gegen Hannover 96, den FC St. Pauli oder den VfL Bochum aufzulaufen, das ist der ganz große Traum der Nachwuchskicker vom Piepenbusch...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?