weather-image

SG 74: Günzel, Dragusha und Musliji vor dem Absprung? Die Dewezet sagt, was dran ist

Wilde Wechselgerüchte

Hameln. Blickpunkt SSG Halvestorf: Was läuft denn beim Fußball-Bezirksligisten mit Egcon Musliji und Flamur Dragusha? Die beiden Offensivspieler des Landesligisten SG Hameln 74 trafen sich bereits zu einem „Informationsgespräch“ mit dem neuen Trainer Ralf Fehrmann und dessen Assistenten Ugur Erbek. Etwa schon zwei potenzielle Neuzugänge in der Winterpause? „Definitiv nicht. Ich werde in der Rückserie mit dem jetzigen Kader arbeiten“, wiegelt Fehrmann ab. Der 51-Jährige sondiert derzeit nur schon den Markt für etwaige Verstärkungen im Sommer. Und dann könnte das scheinbar wechselwillige Duo durchaus ein heißes Thema werden. Übrigens auch Matthias Günzel, der einst unter Ralf Fehrmann seine größten sportlichen Erfolge feierte, nun aber ebenfalls das Trikot der SG 74 trägt. „Matze ist ein sehr interessanter Spieler, der jedem Verein gut zu Gesicht steht. Natürlich auch uns“, wollte der neue Halvestorfer Coach eine mögliche Rückkehr des langjährigen Leistungsträgers nicht näher kommentieren. Aber eben auch nicht dementieren – also abwarten, denn der nächste Sommer kommt bestimmt. Nun ist Ralf Fehrmann allerdings kein Trainer, der radikal alles umwälzt und eine komplett neue Mannschaft aus dem Boden stampfen will. Vielmehr setzt der Meistermacher und Doppel-Bezirkspokalsieger auf Kontinuität und die Bereitschaft des jetzigen Halvestorfer Personals, sein sportliches Konzept auch mitzutragen. Und das scheint für viele schlüssig zu sein, denn 15 Spieler haben bereits ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. „Dass wir dann auch noch ein paar Neuzugänge präsentieren werden, ist doch legitim“, findet der Coach. Drei potenzielle Kandidaten hätte er dann im Fall der Fälle ja schon mit Musliji, Dragusha und Günzel in petto. Käme es tatsächlich dazu, müsste die SG Hameln 74 einen großen Aderlass verkraften. Doch das scheint Thomas Thimm noch nicht zu schrecken. „Es ehrt uns doch, das andere Vereine Interesse an unseren Spielern bekunden. Das bestätigt doch nur die gute Arbeit von Trainer Paul Bicknell“, gab Hamelns Manager auf Anfrage Auskunft. Gleichwohl stellte er auch fest, „dass wir alle Spieler behalten wollen“.

veröffentlicht am 04.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

270_008_7609536_sp113_0412.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt