weather-image
21°
×

Sonntag gegen den VfR Evesen Evesen setzt Pyrmonts Routinier auf Sieg

Wie Luggeri wieder Lust am Fußball bekam

Fußball (kf). So viel Euphorie wie derzeit beim Bezirksligisten SpVgg. Bad Pyrmont hat Daniele Luggeri schon lange nicht mehr erlebt. „Hier läuft es richtig rund“, freut sich der 34-jährige Oldie im Team von Trainer Philipp Gasde.

veröffentlicht am 12.10.2012 um 18:54 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

Und genauso rund soll es auch am Sonntag (15 Uhr) an der Südstraße laufen, wenn die Spielvereinigung gegen den VfR Evesen antritt. Die Hauptrolle in Bad Pyrmont ordnet Luggeri, der in Einbeck und bei Preußen Hameln 07 schon in der Oberliga Erfahrung sammelte, seinem Trainer zu. „Er hat uns vor allem taktisch einen Riesenschritt vorangebracht. Seine Handschrift ist deutlich zu spüren,“ erzählt der Routinier, dem der neue Coach auch gleich eine neue Position zuordnete.

Die Reise der SSG Halvestorf geht (So., 15 Uhr) zum Aufsteiger TuS Niedernwöhren. Nach fünf Spielen in Folge ohne Niederlage will Trainer Markus Schwarz auch bei den Schaumburgern keine Federn lassen.

Auf die Mannschaft von Trainer Paul Bicknell wartet eine typische Pflichtaufgabe. Denn am Sonntag (15 Uhr) kommt Schlusslicht TSV Hagenburg eigentlich nur in die Nordstadt, um schnell mal drei Punkte abzuliefern.

Germania Hagen muss (So., 15 Uhr) beim TSV Barsinghausen antreten. Große Hoffnungen auf einen zweiten Saisonsieg hegt auf dem Hagen kaum jemand.

Mehr Informationen rund um den Bezirksliga-Fußball lesen Sie auf den Sportseiten der Dewezet.

Bad Pyrmonts Mittelfeldspieler Daniele Luggeri.

Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige